Der Innenverteidiger, dessen Transfer sich die Belgier 1,5 Millionen Euro kosten lassen, wird einen für drei Jahre gültigen Vertrag unterzeichnen.

Decarli hatte seit 2014 für Braunschweig gespielt. In den vergangenen zwei Saison gehörte er zum Stammpersonal. Zuletzt war der einstige Schweizer Nachwuchs-Internationale aber wegen "teamschädigendem Verhalten" ins Nachwuchsteam verbannt worden.