England

Cup-Blamage für Newcastle und Southampton

Die beiden Premier-League-Klubs Southampton und Newcastle blamieren sich im englischen Ligapokal. Beide Teams müssen gegen Unterklassige die Segel streichen.

Der FC Southampton, dem der frühere Schweizer Eishockey-Nationaltrainer Ralph Krueger als Präsident vorsteht, erlitt gegen den Zweitligisten Wolverhampton Wanderers einen 0:2-Schiffsbruch. Den "Wolves", dem aktuell Dritten der Championship, konnte das ersatzgeschwächte Southampton nur in der ersten Halbzeit Paroli bieten. Im zweiten Durchgang sorgten Danny Batth (67.) und Ivan Cavaleiro (87.) für die Entscheidung zu Gunsten des Unterklassigen.

Neben Southampton blamierte sich mit Newcastle United ein weiterer Premier-League-Klub gegen einen unterklassigen Gegner. Newcastle unterlag ebenfalls vor heimischer Kulisse dem Zweitligisten Nottingham Forest mit 2:3 nach Verlängerung. Die beiden Klubs werden sich damit trösten können, dass der Ligapokal in England kein grosses Ansehen geniesst.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1