Copa America

Costa Rica bei der Copa America auf Viertelfinal-Kurs

Costa Rica bejubelt seinen Sieg an der Copa America

Costa Rica bejubelt seinen Sieg an der Copa America

In einem verrückten Spiel gewann Costa Rica an der Copa America gegen Bolivien 2:0 und liegt in der Gruppe A nun sogar vor Argentinien.

Nach einer Stunde ging das junge Team aus Costa Rica, das hauptsächlich aus U22-Spielern besteht, in San Salvador de Jujuy etwas entgegen dem Spielverlauf durch Martinez in Führung.

Die Bolivianer schwächten sich aber wenig später gleich doppelt: In der 71. Minute musste Rivero nach einem Handspiel im Strafraum vom Platz. Den fälligen Penalty hielt Keeper Arias gleich zweimal. Nur sechs Minuten später war Bolivien nur noch zu neunt. Flores erhielt wegen eines Fouls ebenfalls die Rote Karte, eine Minute später fiel das 2:0 durch Campbell. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können; zweimal trafen die "Ticos" nur die Torumrandung.

Costa Rica liegt nun in der Gruppe A mit drei Punkten auf Platz 2, hinter Kolumbien (4), aber noch vor Argentinien (2). Im letzten Gruppenspiel trifft der zentralamerikanische Staat am nächsten Dienstag im Direktduell auf Argentinien. Bei der Copa America qualifizieren sich aus den drei Vorrunden-Gruppen jeweils die zwei ersten Teams sowie die beiden besten Gruppen-Dritten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1