Während bei Chile sämtliche Penaltyschützen erfolgreich waren, vergab der Kolumbianer William Tesillo den letzten Elfmeter seines Teams. Er schoss am linken Pfosten vorbei.

Nach der regulären Spielzeit - es gibt an diesem Turnier keine Verlängerung - hatte es 0:0 gestanden. Allerdings wurden den Chilenen gleich zwei Treffer aberkannt. In der ersten Halbzeit wurde ein Tor von Charles Aranguiz nach Videobeweis nicht gegeben, weil zuvor Alexis Sanchez im Abseits gestanden haben soll. Nach der Pause annullierte der Schiedsrichter einen Treffer von Arturo Vidal wegen Handspiels von Guillermo Maripan.

Chile trifft am kommenden Mittwoch im zweiten Halbfinal auf Peru, das gegen Uruguay alle seine fünf Penaltys verwandelte. Bei Uruguay versagte zum Auftakt der Elfmeter-Entscheidung ausgerechnet Barcelonas Superstar Luis Suarez.