Als schon viel auf eine durchaus gerechte Punkteteilung hindeutete, schlug Chiasso noch einmal zu. Antoine Rey eroberte im Mittelfeld mit einem energischen Tackling den Ball, Andrea Padula flankte perfekt auf den Kopf von Josipovic - und der ehemalige Schweizer U17-Internationale aus Mendrisio liess sich nicht zweimal bitten.

Vor der Pause hatte Miguel Castroman mit seinem vierten Tor im vierten Spiel die erste Chiasso-Führung durch Nicolae Milinceanu (Chiasso) nur 140 Sekunden später ausgeglichen. Nach dem Erfolg der Tessiner ist Aarau als letztes Challenge-League-Team noch ohne Punkt.