Champions League

Chelsea lässt sich einen 2:0-Vorsprung entreissen

Duell in luftiger Höhe: Fernando Torres (Chelsea, rechts) gegen Giorgio Chiellini

Duell in luftiger Höhe: Fernando Torres (Chelsea, rechts) gegen Giorgio Chiellini

Chelsea, der Champion der letzten Saison, muss sich zum Auftakt der neuen Champions-League-Gruppenphase mit einem Unentschieden zufriedengeben. Die Londoner erreichen gegen Juventus Turin nur ein 2:2.

Als Chelsea nach 33 Minuten mit 2:0 führte, deutete nichts darauf hin, dass der Schlagermatch in der Mittwoch-Session der Champions League noch derart spannend werden würde. Juventus erreichte jedoch noch ein Unentschieden. Das 2:2 erzielte Quagliarella nach 80 Minuten.

Die übrigen Favoriten setzten sich am Mittwoch jeweils in Heimspielen durch. Bayern München besiegte Valencia nach hochüberlegen geführter Partie 2:1. Xherdan Shaqiri kam beim deutschen Rekordmeister nicht zum Einsatz. Die beiden Teams waren sich 2001 im Champions-League-Final gegenüber gestanden.

Barcelona schlug Spartak Moskau nach einem 1:2-Rückstand mit 3:2. Manchester United besiegte Galatasaray Istanbul 1:0 - mit sehr viel Glück.

Die Resultate vom Mittwoch

Gruppe E: Chelsea - Juventus 2:2 (2:1). Schachtjor Donezk - Nordsjälland 2:0 (1:0). - Rangliste: 1. Schachtjor Donezk 3. 2. Chelsea 1. 2. Juventus 1. 4. Nordsjälland 0.

Gruppe F: Lille - BATE Borissow 1:3 (0:3). Bayern München - Valencia 2:1 (1:0). - Rangliste: 1. BATE Borissow 3. 2. Bayern München 3. 3. Valencia 0. 4. Lille 0.

Gruppe G: FC Barcelona - Spartak Moskau 3:2 (1:1). Celtic Glasgow - Benfica Lissabon 0:0. - Rangliste: 1. FC Barcelona 3. 2. Benfica Lissabon 1. 2. Celtic Glasgow 1. 4. Spartak Moskau 0.

Gruppe H: Manchester United - Galatasaray Istanbul 1:0 (1:0). Braga - CFR Cluj 0:2 (0:2). - Rangliste: 1. CFR Cluj 3. 2. Manchester United 3. 3. Galatasaray Istanbul 0. 4. Braga 0.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1