In der modernen Zeit der Champions League ab 1993 sind Bayern München und Atletico Madrid nie aufeinandergetroffen. Das hängt vor allem damit zusammen, dass Atletico in 26 Wettbewerben der Königsklasse überhaupt erst sechsmal mittun konnte, die aktuelle Saison inbegriffen. Auch seit dem absoluten Erstarken des Vereins ab der Saison 2012/13 traten die beiden Mannschaften nie gegeneinander an.

So gehen die einzigen beiden Duelle auf den Final des Meistercups der Saison 1973/74 in Brüssel zurück. Die Bayern setzten sich auf heute kurios anmutende Weise durch. Georg Schwarzenbeck glich für die Münchner in der letzten Minute der Verlängerung zum 1:1 aus. Danach entschied nicht etwa das Penaltyschiessen. Vielmehr wurde ein Wiederholungsspiel angesetzt. Dort errangen die Münchner mit 4:0 ihren ersten von drei Meistercup-Erfolgen in Serie und zugleich den ersten Triumph einer deutschen Mannschaft im wichtigsten Klubwettbewerb Europas.

Real Madrid ist im europäischen Fussball unverändert eine Macht. Manchester City dagegen ist unter den Mächtigen gleichsam der Emporkömmling, der Neureiche. Deshalb gibt es keine Geschichte unvergesslicher Champions-League-Duelle zwischen den Mannschaften von Zinédine Zidane und dem Chilenen Manuel Pellegrini. Die einzigen Aufeinandertreffen beschränken sich auf die Gruppenphase der Saison 2012/13. In Manchester gab es ein 1:1, in Madrid siegte Real 3:2. Die Engländer schieden danach aus, Real erwischte es später in den Halbfinals gegen Borussia Dortmund.

Die Hinspiele werden am 26./27. April ausgetragen, die Rückspiele am 3./4. Mai. Der Final findet am 28. Mai in Mailand statt.

Champions-League-Halbfinals: Die Begegnungen in der Übersicht

Champions-League-Halbfinals: Die Begegnungen in der Übersicht