Der 31-Jährige, der im Achtelfinal beide Tore zum 2:1-Sieg gegen Portugal erzielt hat, setze sein Rehabilitationsprogramm fort, hiess es von Seiten der Südamerikaner.

Cavani zog sich gegen Portugal zwar nicht wie zunächst befürchtet einen Muskelfaserriss in der linken Wade zu, sondern nur einen Bluterguss. Trotzdem bleibt unsicher, ob der Angreifer von Paris Saint-Germain am Freitag in Nischni Nowgorod gegen Frankreich auflaufen kann.