Fussball
Bye Bye SRF, hallo FCSG! Das sind die Reaktionen auf die Hüppi-Transferbombe

Nach fast 40 Jahren beim Schweizer Fernsehen übernimmt TV-Moderator Matthias Hüppi das Zepter beim FC St.Gallen. Nicht nur die Anhänger freut's.

Drucken
Matthias Hüppi bei seinem ersten Auftritt als VR-Präsident des FC St.Gallen.

Matthias Hüppi bei seinem ersten Auftritt als VR-Präsident des FC St.Gallen.

Keystone

Mit der Verpflichtung des SRF-Aushängeschilds Matthias Hüppi als neuer VR-Präsident ist dem FC St.Gallen ein Überraschungscoup gelungen.

Die Fans zeigten sich vom ersten Auftritt Hüppis begeistert. Ein User im FCSG-Forum schreibt: «Ich hoffe heimlich, dass Hüppi ab jetzt die Kabinenansprachen macht. So wie der mich bei der Ansprache gepackt hat, wären die Spieler 100 Prozent parat in jedem Spiel!»

Nicht nur bei den Anhängern, auch bei den Medien stösst Hüppis Wechsel auf viel Wohlwollen.

printscreen tagblatt.ch

«Bereits Hüppis erster Auftritt, seine feurige Rede über die Bedeutung dieses Clubs, seine Ansage, es gebe ab nun nur noch eine Gruppe, macht Hoffnung, dass bald wieder Ruhe einkehrt. (...)

Die Aktionäre haben sich für einen Umsturz der aussergewöhnlichen Art entschieden. Das ist ein riskanter Weg. Aber der einzig richtige, wenn ein Fussballclub zum Stillstand gekommen ist. Die Verpflichtung von Hüppi ist ein kluger Schachzug. Er wird dem FC St.Gallen, um den sich zuletzt eine seltsame Lethargie ausgebreitet hatte, neuen Schub verleihen. Das ist sowohl aufals auch neben dem Platz dringend nötig.»

«Als Kommunikator ist Hüppi für die neuen Aktionäre und Besitzer des ältesten Fussballklubs der Schweiz eine formidable Wahl. Das hat sein verbales Feuerwerk beim Amtsantritt gezeigt. Hüppi hat das Zeug dazu, die neue charismatische Integrationsfigur im Ostschweizer Fussball zu werden. 

Aber ein solch fundamentaler Seitenwechsel birgt auch viele Gefahren. Als Journalist zu kritisieren ist einfacher, als operative Verantwortung zu übernehmen.»

Auf Twitter sorgte der überraschende Wechsel für humoristische Reaktionen:

Es gibt aber auch warnende Stimmen. So schreibt ein User im FCSG-Forum: «Herzlich Willkommen Matthias, ich hab dich immer gemocht, versau das nicht!»

Hüppi hat sich als Kommentator von Skirennen in den letzten Jahren zusammen mit Bernhard Russi Legendenstatus geholt. Dementsprechend betrübt sind die Zuschauer.

Derweil fragen sich die Fans, wen nun Hüppi noch zum FCSG holt. Bernhard Russi ist übrigens bereits Aktionär...

Ein neuer Goalie? Rainer Maria Salzgeber wäre noch zu haben.

Ein neuer Sportchef? Bernhard Russi wäre noch frei.

Salzgeber als CC-Nachfolger in Sion wäre auch nicht schlecht.

Die Frage des Abends:

Die Antwort: Nicht lange.

(amü)

Aktuelle Nachrichten