Fussball
Brutalo-Foul im deutschen Fussball

Es ist das wohl übelste Foul der Saison in Deutschlands Fussball: Im 2.-Liga-Spiel Union Berlin gegen Bochum tritt ein Berliner mit voller Wucht auf das rechte Bein von Bochum-Spieler Matias Concha. Dieser bricht sich dabei Schien- und Wadenbein.

Merken
Drucken
Teilen

Es ist eine ekelhafte Szene, die man keinem Fussballer wünscht: Es läuft die 48. Minute im deutschen Zweitliga-Spiel zwischen Union Berlin gegen Bochum. Bochum-Verteidiger grätscht auf Höhe der Mittellinie zum Ball, da tritt ihm Berlin-Spieler Macchambes Younga-Mouhani aufs rechte Bein. Unfassbar: Berlins Mittelfeldspieler sieht für das Brutalo-Foul nicht einmal Gelb.

Selbst Übeltäter Younga-Mouhani musste leer schlucken, als er nach dem Spiel die TV-Bilder sah: «Ja, wenn man das so sieht, war das wirklich ganz böse», sagte er im TV-Interview.

Pech für das Opfer Matias Concha: Für den Schweden ist die Saison gelaufen. Er konnte noch am selben Abend erfolgreich operiert werden. (sha)