Den von der Challenge League in die Promotion League zwangsrelegierten Genfern wurde im Kursaal in Bern der Super Ligist aus der Zentralschweiz zugelost. Keine leichte Aufgabe winkt auch den Young Boys. Das Team von Uli Forte, das zuletzt im K.o.-Wettbewerb zweimal früh gescheitert ist, trifft auswärts auf Kriens aus der Promotion League. Auch die Grasshoppers bekamen mit Cham einen Gegner aus der dritthöchsten Liga zugelost.

Von den vier Drittligisten zog Hausen am Albis das grosse Los. Die Zürcher empfangen am 15./16. August den FC St. Gallen aus der Super League. Freuen dürfte sich auch Meyrin aus der 2. Liga interregional, das den FC Basel empfängt, der zuletzt dreimal in Folge den Cupfinal verlor. Im Tessin kommt es zum Derby zwischen der AS Castello (2. Liga interregional) und dem Super-League-Aufsteiger Lugano, Solothurn (1.) empfängt Thun, Tavannes/Tramelan (2. Liga interregional) spielt gegen den FC Zürich.