Länderspiele

Brasilien gewinnt Test in Südafrika

Brasiliens Neymar konnte nur mit unsanften Mitteln gestoppt werden

Brasiliens Neymar konnte nur mit unsanften Mitteln gestoppt werden

Der fünffache Weltmeister Brasilien präsentiert sich 99 Tage vor dem WM-Auftakt im eigenen Land in Torlaune. Das Team von Trainer Luiz Felipe Scolari gewinnt ein Testspiel in Südafrika mit 5:0.

Der für den FC Chelsea spielende Oscar (10.), Barcelonas Superstar Neymar (40./46./90.) mit einem Dreierpack und Fernandinho (79.) erzielten die Tore für die Brasilianer, die die WM-Endrunde am 12. Juni gegen Kroatien eröffnen.

Weltmeister Spanien feierte im Prestige-Duell gegen Italien einen 1:0-Erfolg. Die Iberer gewannen die Neuauflage des EM-Endspiels von 2012 dank eines Treffers von Pedro (63.)

Deutschland startete mit einem glücklichen Sieg ins WM-Jahr. Mario Götze sicherte Joachim Löw den 70. Sieg als Bundestrainer. Beim 1:0 gegen Chile in Stuttgart profitierte sein Team allerdings von der Abschlussschwäche der überlegenen Südamerikaner. Auch die USA, WM-Gruppengegner der Deutschen, ist noch nicht in WM-Form. Das Team von Trainer Jürgen Klinsmann unterlag der Ukraine 0:2.

Frankreich gewann das Duell zweier WM-Mitfavoriten gegen Holland mit 2:0. Benzema (32.) und Matuidi (42.) erzielten die Tore für die Franzosen. England kam in Wembley durch ein Tor von Daniel Sturridge in der 82. Minute zu einem 1:0-Erfolg gegen Dänemark.

Nicht mit Ruhm bekleckerte sich Argentinien beim 0:0 in Rumänien. Das Top-Stürmertrio Lionel Messi, Gonzalo Higuain und Sergio Agüero brachte gegen die defensiv eingestellten Rumänen, die erst in der WM-Barrage an Griechenland gescheitert waren, keinen Treffer zustande.

Portugal kam gegen Kamerun zu einem klaren 5:1-Erfolg. Das erste und das letzte Tor für das Heimteam erzielte Cristiano Ronaldo. Für den 29-Jährigen waren es im 110. Länderspiel die Treffer 48 und 49 im Trikot der Nationalmannschaft, womit der "Weltfussballer des Jahres" Pauleta überflügelte und nun alleiniger Rekordtorschütze ist.

Bosnien-Herzegowina legte einen Fehlstart in den WM-Countdown hin. Die Bosnier mussten sich in Innsbruck 0:2 gegen Ägypten geschlagen geben. Das 2:0 für die Ägypter erzielte der ehemalige Spieler vom FC Basel und heutige Chelsea-Profi, Mohamed Salah.

Unter den strengen Auflagen des Weltverbandes FIFA kam die Auswahl des Kosovo in ihrem ersten internationalen Spiel nicht über ein 0:0 gegen Haiti hinaus. Vor 15'000 Zuschauern im Stadion von Mitrovica waren die Gastgeber das überlegene Team, zu einem Treffer reichte es jedoch nicht. Das Hissen der Nationalfahne, das Absingen der Nationalhymne und das Tragen von Nationalabzeichen auf den Trikots war den Kosovaren verboten. Der Grund: Serbien blockiert seit Jahren alle Bemühungen, den jungen Staat zu internationalen Wettbewerben zuzulassen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1