Fussball
Brasil-Star Emerson beisst gegnerischem Verteidiger in die Hand

Der brasilianische Stürmerstar setzte im Finalspiel der Copa Libertadores ungeahnte Glanzlichter. Er schoss nicht nur die beiden Tore, sonder biss Gegner Caruzzo auch in die Hand. Der Biss war für Emerson ohne Folgen.

Drucken
Teilen

Sportlich gesehen war Emerson das Highlight. Der Brasil-Star schoss beide Tore zum 2:0-Sieg seiner Corinthians Sao Paolo über die Boca Juniors.

Emerson fiel aber auch sonst auf. In der zweiten Spielhälfte hatte er jedenfalls noch Appetit auf mehr. Er biss Boca-Spieler Matías Caruzzo in die Hand.

Es war das unschöne Ende einer Stichelei, die das ganze Spiel andauerte. Der Schiedsrichter stellte sich blind. Emerson erhielt nicht einmal eine gelbe Karte. Corinthians-Trainer hatte wenig später ein Einsehen und wechselte Emerson aus.

Der Handbiss überschattet den erstmaligen Sieg der Corinthians in der Copa Libertadores. Emerson trug mit 14 Toren in 54 Partien auch seinen Teil zum Erfolg bei. (rsn)

Aktuelle Nachrichten