Realistisch

Blerim Dzemaili schliesst baldige Rückkehr in die Heimat nicht aus

Alles bestens in Kanada: Die einzige Sorge von Montreal-Impact-Spieler Blerim Dzemaili besteht derzeit darin, seinen Sohn jeden Morgen in die Kita zu bringen. (Archivbild)

Alles bestens in Kanada: Die einzige Sorge von Montreal-Impact-Spieler Blerim Dzemaili besteht derzeit darin, seinen Sohn jeden Morgen in die Kita zu bringen. (Archivbild)

Nati-Fussballer Blerim Dzemaili ist sich bewusst, dass er als 31-Jähriger einem absehbaren Karriereende ins Auge sehen muss. Wenn sein Vertrag mit Montreal Impact 2020 ausläuft, will er wahrscheinlich mit Frau und Kind in die Heimat zurückkehren.

Sein Sohn Luan werde in dieser Zeit eingeschult. Und "in der Schweiz sind Lebensqualität und Schulbildung einfach am besten", sagte der Sportler dem Magazin "SI Sport". Ausserdem liege Lugano, wo Dzemaili ein Haus besitzt, perfekt zwischen Zürich und Italien, wo seine Frau Erjona ab dem neunten Lebensjahr aufgewachsen ist.

Noch geniesst die Familie aber das Leben in Kanada. Mit einer Ausnahme: Obwohl sie sich der Wichtigkeit sozialer Kontakte bewusst sind, bricht es den Dzemailis täglich das Herz, wenn sie ihren Zweijährigen in der Kita abgeben. "Denn mit ihm ist alles schöner", so Blerim Dzemaili. "Er war noch nie eine Nacht von uns getrennt." Ein zweites Kind sei derzeit trotz aller Nachwuchsfreude nicht geplant.

Meistgesehen

Artboard 1