Karriereende

Blaise Nkufo hängt Fussball-Schuhe an den Nagel

Nkufo trug das Nati-Dress 34 Mal und erzielte dabei sieben Tore

Nkufo trug das Nati-Dress 34 Mal und erzielte dabei sieben Tore

In einem persönlichen Schreiben an den Schweizerischen Fussballverband (SFV) gibt der ehemalige Schweizer Nati-Stürmer Blaise Nkufo seinen sofortigen Rücktritt bekannt.

Der 35-Jährige war zuletzt in den USA unter Vertrag. Mit dem Seattle Sounders FC gewann er letzte Saison den US-Open-Cup.

Zuvor hatte Nkufo unter anderen für Lausanne, Yverdon, die Grasshoppers, Lugano, Luzern, Mainz, Hannover und Twente Enschede gespielt. In Enschede, wo er sieben Jahre unter Vertrag gestanden hatte, verbrachte der Romand seine erfolgreichste Zeit als Profi. Im letzten Frühjahr führte er das Team als Captain zum ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Mit 113 Treffern in 223 Ligaspielen verewigte sich Nkufo als Rekordtorschütze in den Klub-Annalen.

In seinen 34 Einsätzen in der Schweizer Nationalmannschaft erzielte der in der Demokratischen Republik Kongo geborene Nkufo sieben Tore. Nach der WM 2010 in Südafrika beendete er seine internationale Karriere.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1