Challenge League

Biel weist Aufsteiger Xamax in die Schranken

Pietro Di Nardo (Xamax, links) gegen Biels Topskorer Antonio Marchesano

Pietro Di Nardo (Xamax, links) gegen Biels Topskorer Antonio Marchesano

Vor der für ein Challenge-League-Spiel bemerkenswerten Kulisse von 5526 Zuschauern siegt der FC Biel bei Neuchâtel Xamax 4:1. Schon in der Pause könnten die Seeländer deutlich führen.

Die Verhältnisse im Fussball am welschen Jura-Südfuss sind vorderhand klar. Die weiterhin überraschenden Bieler - ohne den Konkurs von Servette wären sie am Ende der letzten Saison abgestiegen - hievten sich dank dem Sieg im ehemals Uhrmacher-Derby genannten Duell an die 4. Position in der Tabelle, wogegen die Neuenburger nur Le Mont und Aarau hinter sich haben.

Der von Aarau gekommene Xamaxien Dante Senger traf Mitte der ersten Halbzeit die Latte, die überwiegende Zahl guter und sehr guter Chancen hatten aber schon vor der Pause die Bieler. In der zweiten Halbzeit und vor allem gegen den Schluss des Spiels holten die Seeländer alles nach. Antonio Marchesano markierte seine Meisterschaftstore Nummern 7 und 8 in dieser Saison.

Weiterhin punktgleich mit Xamax ist der FC Wohlen. Auch die Aargauer konnten den Siegeszug des überraschenden, anfänglich gar als Abstiegskandidat gehandelten Leaders Chiasso nicht stoppen. Beim 3:0 in Wohlen fielen alle Tore in den letzten 35 Minuten.

Neuchâtel Xamax - Biel 1:4 (0:0). - 5526 Zuschauer. - SR Amhof. - Tor: 47. Marchesano (Foulpenalty) 0:1. 67. Doudin 1:1. 71. Pak 1:2. 90. Kamber 1:3. 90. Marchesano 1:4. - Bemerkungen: 22. Lattenschuss Senger (Neuchâtel Xamax)

Wohlen - Chiasso 0:3 (0:0). - 1050 Zuschauer. - SR Dudic. - Tore: 58. Cortelezzi 0:1. 78. Ciarrocchi 0:2. 90. Mihajlovic 0:3.

Rangliste: 1. Chiasso 6/14 (12:4). 2. Lausanne-Sport 6/12 (11:8). 3. Schaffhausen 6/9 (6:7). 4. Biel 5/8 (14:11). 5. Wil 5/8 (6:5). 6. Winterthur 5/7 (5:5). 7. Wohlen 6/6 (6:9). 8. Neuchâtel Xamax 6/6 (7:11). 9. Le Mont 5/3 (7:11). 10. Aarau 6/3 (5:8).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1