Schweizer Cup

Biel knapp an Cup-Sensation vorbei – Thun im Viertelfinal

Der FC Thun zieht dank eines Tores von Dennis Hediger in der Verlängerung gegen Biel in die Viertelfinals des Schweizer Cups ein. Die Berner treffen nun am 4. Dezember zuhause auf die Grasshoppers.

In der Verlängerung fehlte dem FC Biel wenig, um als Unterklassiger zum vierten Mal in den letzten fünf Jahren in die Viertelfinals einzuziehen. Der Siegtreffer der Thuner war zwar hochverdient, kam jedoch glücklich zustande.

Schiedsrichter Klossner wollte das Tor von Dennis Hediger in der 93. Minute erst wegen Offsides nicht anerkennen, besann sich dann jedoch eines anderen. Der Entscheid war wohl richtig, gelangte der Ball doch von einem Bieler Kopf zum Torschützen.

Biel hätte jedoch nochmals ausgleichen können, als es seinerseits einen sehr grosszügig gepfiffenen Penalty erhielt. Pietro Di Nardo schoss aber links am Tor vorbei und verpasste so die letzte Chance zum Ausgleich.

Biel - Thun 0:1 (0:0) n.V.

Gurzelen. - 2336 Zuschauer. - SR Klossner. - Tor: 93. Hediger 0:1.

Thun: Moser; Lüthi, Reinmann, Schenkel, Schirinzi; Zuffi, Hediger; Ferreira (106. Cassio), Christian Schneuwly (98. Wittwer); Sadik, Martinez (67. Marco Schneuwly).

Bemerkungen: 68. Pfostenschuss Christian Schneuwly. 83. Schirinzi schiesst Foulpenalty an den Pfosten. 105. Di Nardo schiesst Foulpenalty daneben. Verwarnungen: 33. Zuffi (Foul). 87. Addeleke (Unsportlichkeit). 91. Schirinzi (Foul). 93. Di Nardo (Reklamieren). 103. Sejnerovic (Foul). 107. Cassio (Foul). 111. Sadik (Unsportlichkeit). 119. Schenkel (Reklamieren).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1