Zudem wurde das am 19. April abgebrochene Halbfinal-Rückspiel mit 3:0 für den Istanbuler Stadtrivalen Fenerbahce gewertet und Besiktas muss alle im laufenden Wettbewerb erzielten Einnahmen zurückzahlen.

Dies entschied der Disziplinarausschuss des türkischen Verbandes (TFF). Besiktas war zur Fortsetzung des am 19. April in der 57. Minute beim Stand von 0:0 abgebrochenen Spiels am Donnerstag nicht angetreten.

Das Derby wurde damals abgebrochen, nachdem Besiktas-Trainer Senol Günes von einem Gegenstand am Kopf getroffen und verletzt worden war. Anschliessend hatte es noch Ausschreitungen gegeben.