Im Anschluss an einen Corner zwei Minuten nach der Pause war Benito, der auf diese Saison hin vom Schweizer Meister Young Boys nach Frankreich gewechselt hat, aus der Drehung mittels Direktabnahme erfolgreich. Im dritten Spiel für Bordeaux war es der erste Treffer des Aargauers.

Der gelernte Verteidiger ist in seiner Karriere bislang nur selten als Skorer aufgefallen. In 136 Super-League-Partien für Aarau, den FC Zürich und die Young Boys erzielte Benito nur zwei Tore.

Telegramm und Rangliste:

Dijon - Bordeaux 0:2 (0:1). - Tore: 11. Hwang 0:1. 47. Benito 0:2. - Bemerkung: Bordeaux mit Benito.

Rangliste: 1. Lyon 2/6 (9:0). 2. Nice 2/6 (4:2). 3. Rennes 2/6 (3:1). 4. Angers 3/6 (6:7). 5. Brest 3/5 (3:2). 6. Saint-Etienne 2/4 (3:2). 7. Toulouse 2/4 (2:1). 8. Reims 3/4 (2:1). 9. Bordeaux 3/4 (4:4). 9. Metz 3/4 (4:4). 11. Nantes 3/4 (3:3). 12. Paris Saint-Germain 2/3 (4:2). 13. Lille 2/3 (2:2). 14. Amiens 3/3 (3:4). 15. Strasbourg 2/2 (1:1). 16. Montpellier 2/1 (1:2). 17. Marseille 2/1 (0:2). 18. Nîmes 2/0 (1:5). 19. Monaco 2/0 (0:6). 20. Dijon 3/0 (1:5).