Portugal

Benfica nur 1:1 - Porto praktisch Meister

Bemüht, aber nicht erfolgreich: Benficas Schweizer Stürmer Haris Seferovic (re.) kommt gegen Famalicãos Ruben Lameiras zum Abschluss

Bemüht, aber nicht erfolgreich: Benficas Schweizer Stürmer Haris Seferovic (re.) kommt gegen Famalicãos Ruben Lameiras zum Abschluss

Dem FC Porto ist der 29. portugiesische Meistertitel nach einem weiteren Patzer Benficas kaum noch zu nehmen.

Der letzte Verfolger Benfica Lissabon büsste mit einem 1:1 bei Famalicão weiteren Boden ein und liegt nun drei Runden vor Schluss acht Punkte hinter Porto.

Der Schweizer Internationale Haris Seferovic wurde in der 66. Minute ausgewechselt. Da führte der Rekordmeister nach einem Treffer von Sturmpartner Pizzi noch 1:0, den Ausgleich kassierte Benfica sechs Minuten vor Schluss. Benfica gewann seit dem Neustart nach der Corona-Pause lediglich zwei von sieben Meisterschaftsspielen.

Beim überraschenden Aufsteiger Famalicão kam der Schweizer Nachwuchs-Internationale Ruben Del Campo zu seinem ersten Einsatz in einer Profiliga. Der 20-jährige Freiburger stand in der Startformation und wurde in der 56. Minute ausgewechselt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1