WM14
Beisser Suarez entschuldigt sich bei Chiellini: «Es wird nie wieder vorkommen»

Via Twitter entschuldigt sich Uruguays Stürmerstar Luis Suarez bei Opfer Giorgio Chiellini für seine Beissattacke im WM-Gruppenspiel gegen Italien. Chiellini schreibt umgehend zurück und hofft, dass die Fifa die Strafe an Suarez reduziert.

Drucken
Teilen
Luis Suarez zeigt sich zu Hause auf dem Balkon den Fotografen - gemeinsam mit seinen Kids.

Luis Suarez zeigt sich zu Hause auf dem Balkon den Fotografen - gemeinsam mit seinen Kids.

Keystone

Uruguays Stürmerstar Luis Suarez hat sich bei Opfer Giorgio Chiellini für seine Beissattacke beim WM-Gruppenspiel gegen Italien entschuldigt. Ausserdem versprach er auf den Social-Media-Kanälen, dass derartige Ereignisse nicht wieder vorkommen werden.

«Ich bedauere zutiefst, was passiert ist», schrieb Suarez am Montag. «Ich entschuldige mich bei Giorgio Chiellini und der ganzen Fussball-Familie.»

Chiellini antwortet auf Twitter umgehend: «Es ist alles vergessen. Ich hoffe, dass die Fifa die Strafe reduzieren wird.»

Suarez wurde vom Weltfussballverband für neun Pflicht-Länderspiele gesperrt und für vier Monate von allen Fussball-Aktivitäten ausgeschlossen.

Aktuelle Nachrichten