Einzelkritik
Beim 4:0 gegen Lugano erhält kein FCB-Spieler eine ungenügende Note

Der FC Basel war zu Gast beim Tabellenletzten Lugano. Dank einer überzeugenden Leistung gegen, vor allem im ersten Durchgang, schwache Luganesi und Toren von Petretta, Ajeti, Elyounoussi und Itten gewinnt die Mannschaft von Raphael Wicky mit 4:0. So wurden die Spieler bewertet:

Céline Feller
Drucken
Teilen
Jubel bei Basel nach dem 4:0-Sieg gegen Lugano.

Jubel bei Basel nach dem 4:0-Sieg gegen Lugano.

Daniela Frutiger/freshfocus
Tomás Vaclík: 4.5 Selten getestet, aber dann mit einer Glanzreaktion in der 48. Minute. Kann zum vierten Mal am Stück seinen Kasten sauber halten. Diese Serie hebt Wicky nach dem Spiel hervor.
14 Bilder
Michael Lang: 4.5 Im 4-2-3-1 kommen seine Qualitäten zwar besser zur Geltung, die ganz grossen Akzente kann er dennoch nicht setzen. Am nächsten kommt er einem Abschluss in der 86. Minute.
Manuel Akanji: 4 Viel zu einfach, wie er sich in der 11. Minute von Marzouk abkochen lässt. Sieben Minuten später wird er gleich nochmal vernascht. Er läuft seiner Form noch etwas nach.
Marek Suchy: 4.5 Spielt den Prellbock bei Sabatinis wuchtigem Schuss und verhindert damit eine gute Lugano-Chance. Auch sonst tadellos und in der 55. gar noch mit einem Abschlussversuch.
Raoul Petretta: 5 Wegen seiner im Vergleich zu Riveros ruhigeren Spielart bekommt er den Vorzug. Belohnt das Vertrauen mit seinem ersten Tor für den FCB, bei dem er eiskalt zum 1:0 einschiebt.
Geoffroy Serey Dié: 4 Dass er spielt, hat mehr mit Xhakas Sperre als mit seinen unverzichtbaren Qualitäten zu tun. Sehr bescheidener Auftritt, bei dem er zu oft quer spielt und wenige Impulse geben kann.
Luca Zuffi: 4.5 Läuft und arbeitet viel, aber wie so oft fällt er dennoch kaum auf. Seinen besten Moment hat er kurz vor Schluss, als sein Freistoss zum Assist bei Ittens Tor wird.
Kevin Bua: 5 Immer wieder stellt er sein Tempo und seine Dynamik unter Beweis. Stark auch sein Dribbling vor dem ersten Tor. In der 68. Minute macht er Platz für Fransson.
Mohamed Elyounoussi: 5 Sein geblockter Schuss vor dem 2:0 wird zur Vorlage für Ajeti. Kann dann nach diversen vergebenen Chancen in der 74. Minute auch noch einen eigenen Treffer bejubeln.
Renato Steffen: 5 Langsam erinnert er wieder an einen Steffen in Topform. Leitet das 2:0 ein, wirbelt die Linie auf und ab und müsste in der 17. Minute einen Penalty zugesprochen bekommen.
Albian Ajeti: 5 Mit dem ersten Tor im ersten Spiel nach der Rückkehr feiert er den perfekten Einstand. Trotz nur zweier Trainings mit der Mannschaft schon sehr eingebunden im Offensivspiel.
Alexander Fransson: - Wird in der 68. Minute für Kevin Bua eingewechselt und kommt damit zum ersten Mal seit Ende August in der Liga wieder zum Zug. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.
Davide Callà: - Weil Wicky seine Erfahrung im Spiel haben will bringt er den Routinier in der 81. Minute für Elyounoussi. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.
Cedric Itten: - Wird in der 85. Minute für Ajeti eingewechselt und erzielt gleich mit der ersten Ballberührung den Treffer zum 4:0. Zu kurz im Einsatz für eine Benotung.

Tomás Vaclík: 4.5 Selten getestet, aber dann mit einer Glanzreaktion in der 48. Minute. Kann zum vierten Mal am Stück seinen Kasten sauber halten. Diese Serie hebt Wicky nach dem Spiel hervor.

Zur Verfügung gestellt