Besonders bei Valon Behrami verdichten sich die Gerüchte über einen Wechsel vom Premier-League-Klub West Ham United zur ASRoma zu Tatsachen: Wie die italienische Zeitung «Corriere dello Sport» schreibt, habe sich Behrami bereits für eine Villa im Viertel Eur entschieden. Bis zum Umzug aus London stehen dem 25-jährigen Mittelfeldspieler aber noch Hürden im Weg. Die Unicredit, Investorin bei der AS Roma, hat den Wechsel nicht abgesegnet und will zuerst Julio Baptista oder Cicinho abschieben – aus dem gleichen Grund war Behramis Transfer zur Roma bereits letzten Sommer gescheitert.

Verhandlungen in den nächsten Tagen

Behramis Ablösesumme beläuft sich auf rund 6 Millionen Euro. So viel hatte West Ham 2008 an Lazio Rom bezahlt. Der Stadtrivale AS könnte nun laut dem «Corriere» bis im Sommer mit einem Leihgeschäft davonkommen, müsste Behrami dann aber für rund 4 Millionen übernehmen. Aus dem Umfeld des Spielers ist zu vernehmen, dass Behrami in den nächsten Tagen den Verhandlungen mit der Roma den Vorrang geben wird, anschliessend werde er aber auch andere Angebote beurteilen.

Auch Gökhan Inler von Udinese Calcio hat das Interesse anderer Serie-A-Vereine geweckt – darunter dasjenige des zweitplatzierten Napoli. Inlers Berater Dino Lamberti reist heute zu Gesprächen nach Italien. Die Zeitung «La Repubblica» will von einem Angebot aus Neapel über 12 Millionen Euro Ablöse plus einen Spieler wissen. Udineses Sportchef Fabrizio Larini zeigt sich auf Anfrage der az skeptisch gegenüber einen Wegzug Inlers: «Er ist ein sehr wichtiger Spieler, auf den wir momentan nicht verzichten können – vielleicht im Juni.» Damit Inler jetzt schon die Udinese verlasse, müsse wirklich ein unwiderstehliches Angebot kommen.