Mirko Salvi (21), die nominelle Nummer 3 mit Challenge-League-Erfahrung bei Biel, musste deshalb bereits im abschliessenden Gruppenspiel gegen Lech Poznan einspringen.

Der Nummer-1-Goalie Vaclik war bereits Ende November mit einem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich ausgefallen.