FC Basel
Basel bemüht sich um die Rückkehr von Matias Delgado

Möglicherweise steht der argentinische Mittelfeldspieler Matias Delgado vor einer Rückkehr zum FC Basel. Der 30-jährige soll dem Vernehmen nach in Verhandlungen mit der Klubführung stehen. Laut FCB-Präsident Bernhard Heusler seien diese Gespräche "konkret".

Sebastian Wendel, Rottach-Egern
Merken
Drucken
Teilen
Matias Delgado 2005 im Einsatz für den FC Basel.

Matias Delgado 2005 im Einsatz für den FC Basel.

Keystone

Während sich der FC Basel ohne seine Nationalspieler in Bayern auf die neue Saison vorbereitet, laufen am Rheinknie die Drähte heiss. Sportdirektor Georg Heitz und Präsident Bernhard Heusler arbeiten praktisch ununterbrochen an der Transferfront.

Nachdem die Klubleitung in den letzten Wochen zu keinen Wasserstandsmeldungen Stellung nahm, äusserte sich Bernhard Heusler gestern auf Anfrage zur Personalie Matias Delgado. Dem genialen argentinischen Spielmacher also, der die FCB-Fans zwischen 2003 und 2006 mit seinen Pässen und Toren reihenweise begeisterte, bevor es ihn in die Türkei zu Besiktas Istanbul zog.

«Wir hatten mit Matias in den letzten Jahren immer wieder Kontakt und sprachen rein theoretisch über eine allfällige Rückkehr. Nun sind die Gespräche konkret und es ist unser Wunsch, dass er nach Basel kommt.» Über die Wahrscheinlichkeit einer Verpflichtung kann Heusler keine Auskunft geben, jedoch werde zeitnah eine Entscheidung fallen.

Der 30-jährige Delgado steht seit 2010 beim arabischen Spitzenklub Al-Jazira unter Vertrag und müsste aus diesem herausgekauft werden. Zu Zahlen äussert man sich in Basel traditionell nicht, jedoch ist ein allfälliger Transfer mit denen von Alex Frei und Marco Streller zu vergleichen. Dank hoher Erfolgsprämien, die beim FCB praktisch garantiert sind, dürfte Delgado in Basel einen stattlichen, für Super-League-Verhältnisse überdurchschnittlichen Lohn erhalten. «Ein Spieler muss bereit sein, das Gesamtpaket zu akzeptieren», sagt Heusler.

Keine Frage, der Argentinier würde den FC Basel sportlich weiterbringen. Darum hofft auch Marco Streller, dass die Rückholaktion klappt. «Es wäre der Wahnsinn, sollte er kommen. Matias ist einer der grossartigsten Spieler, die je in Basel waren», sagt der Captain. Es gebe nur noch wenige klassische Zehner, die mit der Intuition und Genialität eines Delgado gesegnet seien. «Er würde uns im Zentrum noch gefährlicher machen. In der letzten Saison haben wir fast zu oft über die Flügel gespielt», sagt Streller.

Sollte Delgado bald ein Basler sein, würde der FCB nach jenem von Behrang Safari den zweiten namhaften Zuzug vermelden können. Dies, obwohl man in letzter Zeit vor allem von möglichen Abgängen lesen konnte. Auch diesbezüglich gibt es vielleicht bald Offizielles zu vermelden. Und zwar, dass Aleksandar Dragovic zu Inter Mailand wechselt. «Wir haben mit Inter konkrete Gespräche geführt, der Spieler würde gerne nach Mailand», sagt Heusler. Für Valentin Stocker und Yann Sommer gibt es Anfragen, Genaueres zu vermelden jedoch (noch) nicht.