ASL

Basel baut seinen Vorsprung auf 7 Punkte aus

FCB-Coach Fink gratuliert seinem Doppeltorschützen Alex Frei

FCB-Coach Fink gratuliert seinem Doppeltorschützen Alex Frei

Der FC Basel gewinnt das Spitzenspiel der 23. Runde in der Axpo Super League gegen den FC Zürich mit 3:1. Als Doppeltorschütze erzielt Topskorer Alex Frei seine Saisontore 14 und 15.

Der FC Thun und der FC Luzern trennen sich 3:3, Neuchâtel Xamax unterliegt vor eigenem Anhang der AC Bellinzona 1:2. Dragan Mihajlovic avancierte in der 91. Minute zum Matchwinner für die Tessiner.

Der FCZ ging im St.-Jakob-Park durch Amine Chermiti (2.) in Führung. Nach der Pause drehte der FCB auf und kam durch den eingewechselten Zoua zum Anschlusstreffer. Freis Doublette sicherte dem Titelverteidiger und Tabellenführer einen Sieben-Punkte-Vorsprung auf den ersten Verfolger Zürich.

Der FC Luzern ging in Thun durch Pulic früh in Führung, geriet aber nach einem Platzverweis gegen Miladinovic ebenso früh in Unterzahl. Bis zur Pause sorgten Klose, Proschwitz und Taljevic für einen vermeintlich komfortablen Zwei-Tore-Vorsprung für die Berner Oberländer. Renggli mittels Penalty und Gygax sicherten dem Tabellendritten, der ohne den gesperrten Hakan Yakin antreten musste, trotzdem noch einen Punktgewinn.

Resultate der 23. Runde: Grasshoppers - Young Boys 3:2 (2:1). Sion - St. Gallen 2:0 (1:0). Basel - Zürich 3:1 (0:1). Neuchâtel Xamax - Bellinzona 1:2 (0:1). Thun - Luzern 3:3 (3:1).

Rangliste: 1. Basel 47. 2. Zürich 40. 3. Luzern 37. 4. Sion 36. 5. Young Boys 35. 6. Thun 29. 7. Bellinzona 25. 8. Grasshoppers 23. 9. Neuchâtel Xamax 22. 10. St. Gallen 17.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1