Das erste Tor des Rückspiels im Nou Camp erzielte nicht überraschend Superstar Lionel Messi. Er verwertete kurz vor der Pause aus kürzester Distanz ein ideales Zuspiel von Luis Suarez. Da jetzt noch viel Spielzeit übrigblieb, erschien die komplette Wende möglich zu sein.

Die Hoffnungen der nicht mit allen Leistungsträgern angetretenen Einheimischen bekamen aber einen argen Dämpfer, als Gerard Piqué wegen unsportlichen Verhaltens nach 56 Minuten die rote Karte sah. In der Folge erarbeitete sich Barça noch drei gute Chancen - eine davon durch den ex Basler Ivan Rakitic -, ehe Aritz Aduriz, einen Abpraller nutzend, nach 74 Minuten mit dem 1:1 alles klar machte. Der Baske hatte im Hinspiel innerhalb einer Viertelstunde einen Hattrick (vom 1:0 zum 4:0) erzielt. Dass auch Sola von Athletic für eine unnötige Aktion die rote Karte gezeigt bekam, fiel nach 86 Minuten nicht mehr ins Gewicht.

Das ambitionierte Barcelona hätte den seit 1982 vergebenen Supercup schon zum zwölften Mal gewinnen können.