Challenge League

Auswärtssiege für Vaduz und Lugano

Die Vaduzer bejubelten in der 24. Minute das 1:0 gegen Yverdon

Die Vaduzer bejubelten in der 24. Minute das 1:0 gegen Yverdon

In der 18. Runde in der Challenge League liess vom Top-Trio nur Lausanne-Sport Punkte liegen (1:1 in Locarno). Leader Vaduz und Verfolger Lugano feierten beide Auswärtssiege.

Vaduz gewann bei Schlusslicht Yverdon 3:0 dank Toren von Mario Sara, Moreno Merenda und David Hasler. Die Niederlage des Tabellenletzten kostete dem italienischen Trainer Stefano Maccoppi den Job. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Yverdon war bis zum 0:1 in der 24. Minute die dominierende Mannschaft, nach dem Rückstand schwand aber die Gegenwehr der Waadtländer. Der Leader bleibt damit zwei Punkte vor Lugano, das in Kriens 1:0 gewann. Liga-Topskorer Senger sorgte in der 26. Minute für das einzige Tor der Partie. Die Innerschweizer spielten ab der 64. Minute mit einem Mann weniger nach einer gelb-roten Karte von Genc Mehmeti.

Zwei weitere Platzverweise gab es in den Partien Servette - Aarau (4:2) und Locarno - Lausanne (1:1) und in beiden Fällen waren Torschützen betroffen. Patrick Bengondo eröffnete in der 17. Minute das Skore für Aarau, kassierte aber innert einer Minute (35./36.) völlig unbedrängt am Mittelkreis zwei Verwarnungen, die zum Platzverweis führten. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Aarauer gegen Servette bereits wieder 1:2 in Rückstand. Mit einem Mann mehr konnte Servette nach vier sieglosen Spielen in Folge wieder einen Vollerfolg feiern.

Schon nach neun Minuten brachte Silvio seinen Klub Lausanne mittels Foulpenalty in Locarno in Führung. Genau eine halbe Stunde später kassierte der Torschütze nach einem groben Foul direkt die Rote Karte. Locarno betrieb in der Folge sehr viel Auwand und wurde in der 81. Minute immerhin mit einem Punkt belohnt. Ermin Alic war der Torschütze für die Tessiner, die weiterhin Zweitletzte in der Challenge League sind.

Kurztelegramme der Spiele vom Sonntag:

Yverdon - Vaduz 0:3 (0:2). - Municipal. - 720 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 24. Sara 0:1. 38. Merenda 0:2. 59. Hasler 0:3.

Chiasso - Wil 2:1 (1:1). - Comunale. - 600 Zuschauer. - SR Carrel. - Tore: 4. Tarchini 1:0. 8. Schär 1:1. 79. Margnetti 2:1. - Bemerkung: 39. Magro (Chiasso) verschiesst Handspenalty.

Kriens - Lugano 0:1 (0:1). - Kleinfeld. - 600 Zuschauer. - SR Amhof. - Tor: 27. Senger 0:1. - Bemerkung: 64. Gelb-Rote Karte Mehmeti (Kriens/Foul).

Winterthur - Stade Nyonnais 0:0. - Schützenwiese. - 1700 Zuschauer. - SR Gremaud. - Bemerkung: 92. Latten-Kopfball Pimenta (Nyon).

Locarno - Lausanne-Sport 1:1 (0:1). - Lido. - 640 Zuschauer. - SR Winter. - Tore: 9. Silvio (Foulpenalty) 0:1. 81. Alic 1:1. - Bemerkung: 39. Rote Karte Silvio (grobes Foul).

Servette - Aarau 4:2 (2:1). - Stade de Genève. - 4755 Zuschauer. - SR Graf. - Tore: 17. Bengondo 0:1. 20. De Azedevo 1:1. 33. Ruefli 2:1. 52. Varela 3:1. 79. Karanovic 4:1. 89. Sabanovic 4:2. - Bemerkung: 36. Gelb-Rote Karte Bengondo.

Resultat vom Samstag: Wohlen - Delémont 3:0 (1:0).

Rangliste: 1. Vaduz 18/42. 2. Lugano 17/40. 3. Lausanne-Sport 17/37. 4. Chiasso 17/32. 5. Servette 17/31. 6. Delémont 17/30. 7. Biel 16/22. 8. Wil 18/21. 9. Winterthur 18/20 (26:31). 10. Kriens 18/20 (16:25). 11. Stade Nyonnais 17/19. 12. Schaffhausen 17/18. 13. Wohlen 18/18. 14. Aarau 18/17. 15. Locarno 18/12. 16. Yverdon 17/10.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1