Nach Angaben der Polizei beschädigte eine Basler Fangruppe darauf an der Herisauerstrasse eine Hausfassade und bewarf die Polizei mit Steinen und brennenden Pyros. Die Polizei setzte Pfefferspray und Gummischrot ein. Verletzt wurde niemand.

Schon vor dem Spiel war ein Basler Fan wegen Abfeuern von pyrotechnischen Gegenständen und wegen Missachtung des Vermummungsverbots angehalten worden. Insgesamt waren rund 1100 Anhänger der Gäste mit dem Extrazug angereist.