Deutschland

Asamoah schiesst St. Pauli im Derby zum Sieg

Riesenjubel um St. Paulis Derbyheld Gerald Asamoah (mitte)

Riesenjubel um St. Paulis Derbyheld Gerald Asamoah (mitte)

Gerald Asamoah hat mit seinem Siegtreffer zum 1:0-Erfolg von St. Pauli gegen den grossen Nachbarn Hamburger SV ein Stück Hamburger Fussballgeschichte geschrieben. Erstmals seit 33 Jahren gewann der Club das Derby.

Die rund 6000 Anhänger unter den 57'500 Fans im Stadion bejubelten den ersten St. Pauli-Sieg im Stadtduell seit 1977 frenetisch und mit Sprechchören für Asamoah, während die HSV-Fans überwiegend fassungslos und mit Pfiffen auf die peinliche Pleite reagierten.

Der Aufsteiger übernahm mit dem Sieg zugleich die Tabellenführung in der Rückrundentabelle und verdrängte im Abstiegskampf mit 28 Punkten Eintracht Frankfurt von Rang elf. Der HSV vergab dagegen drei Tage vor dem nächsten Lokalderby gegen Werder Bremen durch die dritte Heimniederlage wichtige Punkte im Kampf um den internationalen Wettbewerb und bleibt mit 33 Punkten auf Platz sieben hängen. Fast noch schlimmer wird für den HSV allerdings die Häme in der Stadt. Schon im Hinspiel war der HSV nicht über ein 1:1 hinausgekommen.

Das Spiel war ursprünglich bereits vor zehn Tagen angesetzt, musste damals aber wegen Unbespielbarkeit des Rasens infolge sintflutartiger Regenfälle abgesagt werden.

Rangliste (je 22 Spiele): 1. Borussia Dortmund 52. 2. Bayer Leverkusen 42. 3. Bayern München 39. 4. Hannover 96 38. 5. Mainz 37. 6. SC Freiburg 34. 7. Hamburger SV 33. 8. Hoffenheim 32 (39:32). 9. Nürnberg 32 (30:31). 10. Schalke 04 29. 11. St. Pauli 28. 12. Eintracht Frankfurt 27. 13. 1. FC Köln 25. 14. Werder Bremen 24. 15. Wolfsburg 23 (26:31). 16. Kaiserslautern 23 (32:38). 17. VfB Stuttgart 19. 18. Borussia Mönchengladbach 16.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1