Deutschland

Armin Veh verlässt den HSV

Armin Veh auf Vereinssuche

Armin Veh auf Vereinssuche

Armin Veh verlässt den Hamburger SV nach Saisonende. Nach deutschen Medienberichten soll der 50-Jährige genug von den Turbulenzen im Verein haben.

Veh wäre eigentlich noch bis 2012 an den HSV gebunden, aber eine Vertragsklausel erlaubt es dem Trainer und dem Klub, zum 31. Mai aus dem Arbeitsverhältnis auszusteigen. Der Coach hatte die Hamburger im Mai 2010 übernommen und liegt mit seiner Mannschaft derzeit auf dem siebten Tabellenplatz.

Für seinen Abschied waren keine sportliche Gründe verantwortlich. "Aufgrund der Unruhe, die ich so noch nie erlebt habe, gehe ich. Es geht nicht nur um Fussball", sagte der scheidende Coach gegenüber der Nachrichtenagentur "dpa". Am Wochenende hatte der Aufsichtsrat dem Geschäftsführer Bernd Hoffmann die Verlängerung des bis zum 31. Dezember datierten Vertrages verweigert. Zuvor hatte die öffentlichen Posse um die Besetzung des Sportchef-Postens für Schlagzeilen gesorgt.

Ob Vehs Abgang bei den Hamburgern gleichbedeutend mit dem Ende seiner Trainerkarriere in Deutschland ist, ist offen. Der Meistertrainer mit Stuttgart (2007) hatte vor einigen Wochen angekündigt, nach dem HSV keinen deutschen Verein mehr übernehmen zu wollen und sein Interesse an künftigen Aufgaben im Managementbereich unterstrichen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1