Deutschland

Alexander Hleb spielt wieder unter Felix Magath

Von Barça zurück in die Bundesliga: Alexander Hleb

Von Barça zurück in die Bundesliga: Alexander Hleb

Auch in der Bundesliga herrscht am letzten Tag der Transferperiode reges Treiben. Alexander Hleb stösst vom FC Barcelona zum VfL Wolfsburg, Eljero Elia verlässt den HSV und geht zu Juventus Turin.

Felix Magath hat den nächsten Transfer-Coup eingefädelt. Der Wechsel von Alexander Hleb zum VfL Wolfsburg soll perfekt sein. Der Mittelfeldspieler wird für ein Jahr vom Champions-League-Sieger FC Barcelona an den Verein von Diego Benaglio und Marwin Hitz ausgeliehen. Die Leihgebühr beträgt 1,5 Millionen Euro. Hleb soll die Kreativabteilung beleben und den ausgemusterten Diego ersetzen.

Der 30-jährige Weissrusse ist ein alter Weggefährte von Magath aus Stuttgarter Zeiten. Hleb hatte zwischen 2000 und 2005 sowie in der Saison 2009/2010 beim VfB gespielt. Weitere Erfahrung sammelte der 55-fache Internationale in England bei Arsenal und Birmingham City. In Barcelona wurde Hleb zuletzt nicht mehr berücksichtigt.

Ebenfalls fix ist der Wechsel des Holländers Eljero Elia vom Hamburger SV zu Juventus Turin. Wie der italienische Rekordmeister bekannt gab, erhält der 24-Jährige einen Vierjahresvertrag. Laut der Tageszeitung "Gazzetta dello Sport" soll Elia pro Saison 1,3 Millionen Euro pro Saison kassieren.

Elia hatte am Dienstag seinen Aufenthalt bei der Nationalmannschaft unterbrochen, um in Turin die medizinischen Tests zu absolvieren. Elia wechselte im Sommer 2009 von Twente Enschede nach Hamburg und absolvierte seither 52 Bundesliga-Spiele. Dabei erzielte er sieben Tore.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1