Verbandspräsident Hani Abu Raida erklärte zudem nur Stunden nach der 0:1-Niederlage beim Heim-Turnier gegen Südafrika seinen Rücktritt.

Die Mannschaft um Liverpools Starspieler und Ex-Basler Mohamed Salah war als Favorit ins Turnier gestartet. Ein Jahr nach der misslungenen WM in Russland mit drei Vorrunden-Niederlagen folgte die nächste Enttäuschung. Verbandspräsident Abu Raida forderte seine Vorstandkollegen auf, ebenfalls zurückzutreten. Trainer Aguirre war erst seit Oktober im Amt.