Unmittelbar nach der Pause erzielte Stefan Maierhofer mit einem Kopfball auf eine weite Flanke sein zehntes Saisontor für Aarau. Auch für den zeitweiligen Ausgleich nach 64 Minuten war ein Österreicher besorgt: Luka Sliskovic traf mit einem nicht unhaltbar scheinenden Schlenzer aus über 20 Metern.

Vermeintlich entscheidend war ein weiteres Kopfballtor der Aarauer rund eine Viertelstunde vor Schluss. Goran Karanovic erzielte es auf eine genau Flanke von Aussenverteidiger Raoul Giger. Aber die Schlussphase hatte es in sich. In der 90. Minute, nur drei Minuten nach seiner Einwechslung, erzielte Marin Cavar den neuerlichen Ausgleich für die Winterthurer, die in der Nachspielzeit fast noch gewonnen hätten - hätte Taulant Seferi nicht nur die Latte getroffen.

Über das Remis dürften sich besonders die zweitplatzierten Lausanner freuen. Lausanne-Sport tritt am Samstag daheim gegen Wil an und könnte den Vorsprung auf Aarau und Winterthur auf fünf respektive sechs Punkte ausdehnen.

Telegramm und Rangliste

Aarau - Winterthur 2:2 (0:0). - 3981 Zuschauer. - SR Horisberger. - Tore: 46. Maierhofer 1:0. 64. Sliskovic 1:1. 77. Karanovic 2:1. 90. Cavar 2:2. - Bemerkungen: 93. Lattenschuss Seferi (Winterthur). 94. Gelb-rote Karte gegen Leo (Aarau).

Rangliste: 1. Servette 28/58 (64:25). 2. Lausanne-Sport 28/47 (44:28). 3. Aarau 29/45 (49:43). 4. Winterthur 29/44 (43:40). 5. Wil 28/37 (28:32). 6. Kriens 28/34 (40:43). 7. Vaduz 28/32 (37:49). 8. Chiasso 28/29 (36:52). 9. Schaffhausen 28/29 (34:52). 10. Rapperswil-Jona 28/25 (34:45).