Angriff

14-Jähriger wird vor Zürcher Derby von Schlägergruppe schwer verletzt

GC-Fans im Letzigrund. Vor dem Spiel kam es zu Auseinandersetzungen. (Archiv)

GC-Fans im Letzigrund. Vor dem Spiel kam es zu Auseinandersetzungen. (Archiv)

Kurz vor dem Fussballderby FCZ gegen GC ist am Samstagabend ein 14-Jähriger von mehreren unbekannten Personen angegriffen und gravierend verletzt worden. Am Nachmittag ging die Polizei gegen gewaltbereite Fangruppen vor.

Der Jugendliche wurde rund eine Stunde vor dem Spiel in unmittelbarer Nähe des Letzigrundstadions an der Bienenstrasse angegriffen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Das Opfer wurde mit mehreren Faustschlägen und Fusstritten traktiert und musste mit gravierenden, bisher nicht genau bekannten Verletzungen notfallmässig hospitalisiert werden.

Die Täter konnten flüchten. Detektive der Stadtpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Sie suchen Zeugen.

Stunden zuvor hatte die Polizei ein Aufeinandertreffen von mehreren hundert gewaltbereiten rivalisierenden Fans verhindern können. Dazu wurden an der Pfingstweidstrasse auch Reizstoff und Gummischrot eingesetzt. Schliesslich konnten die Aggressoren durch die Polizei zurückgedrängt werden.

GC gewann das Derby gegen den FCZ mit 4:0.

Meistgesehen

Artboard 1