FC Aarau
1:2 gegen Winterthur: Acht Spieler mit ungenügender Leistung

Der FC Aarau wartet auch nach der 5. Runde in der Challenge League auf den ersten Saisonsieg. Während der neu verpflichtete Brasilianer Carlinhos gegen Winterthur richtiggehend abfiel, war Captain Sandro Burki der beste im FCA-Dress.

Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
Der Brasilianer Carlinhos legte einen ganz schwachen Auftritt hin. (Archivbild)

Der Brasilianer Carlinhos legte einen ganz schwachen Auftritt hin. (Archivbild)

Sarah Rölli
Ulisse Pelloni: Note 3,5 Den Schuss zum 0:1 von Marco Mangold muss er halten. Ansonsten solide.
14 Bilder
Bruno Martignoni: Note 4 Defensiv erfüllte er seinen Job. Offensiv kam fast gar nichts.
Marco Thaler: Note 3,5 Er wirkte unsicher und zeigte ungewohnte Schwächen in den Zweikämpfen.
Juan Pablo Garat: Note 3,5 Der Innenverteidiger spielte erstmals in dieser Saison im FCA-Dress. Ihm war die fehlende Spielpraxis deutlich anzumerken.
Kim Jaggy: Note 4 Für ihn gilt das Gleiche wie für Martignoni. Er setzte nur wenige Akzente nach vorne.
Sandro Burki: Note 4,5 Der beste, weil kreativste Aarauer. Pech bei einem 17-Meter-Freistoss an die Latte.
Carlinhos: Note 2 Der von Trainer Bordoli zum Schlüsselspieler ausgerufene Brasilianer war ein Ausfall.
Sven Lüscher: Note 3,5 Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerte er sich. Schoss den Ehrentreffer zum 1:2.
Michael Perrier: Note 4 Kämpfte und rackerte. Aber er ist im defensiven Mittelfeld besser aufgehoben als im offensiven.
Ridge Mobulu: Note 3 Er sprintete und sprintete und sprintete. Aber Torgefahr ging von ihm keine aus.
Mart Lieder: Note 2 Der Holländer hatte eine Riesenchance und vergab sie. Ansonsten war er wirkungslos.
Ivor Nganga: Note 4 Er kam in der 46. Minute für Mobulu und holte das Letzte aus sich heraus. Zu wirr im Abschluss.
Petar Sliskovic: Note 3,5 Er kam in der 59. Minute für Carlinos und hatte eine gute Möglichkeit, vergab diese aber kläglich.
Marvin Spielmann: keine Note Er kam in der 70. Minute für Lieder und brachte viel Schwung ins Angriffsspiel. Zu kurz im Einsatz für eine Note.

Ulisse Pelloni: Note 3,5 Den Schuss zum 0:1 von Marco Mangold muss er halten. Ansonsten solide.

Chris Iseli