EM-Adventskalender
Frankreich: Zerstört die Rassismus-Debatte die Vorfreude?

Noch 8 Tage bis zur EM. Der Countdown läuft, die Vorfreude steigt. Wir öffnen jeden Tag ein Törchen in unserem EM-Adventskalender und präsentieren Ihnen mit statistischen Facts, humorvollen Vorhersagen und ausgewählten Perlen lokaler Fussballunterhaltung täglich einen der 24 Teilnehmer.

Jakob Weber
Drucken
Teilen
Trainer Didier Deschamps sieht sich mit Vorwürfen konfrontiert.

Trainer Didier Deschamps sieht sich mit Vorwürfen konfrontiert.

keystone

«Er hat sich dem Druck eines rassistischen Teils von Frankreich gebeugt!» Mit dieser Aussage über Trainer Didier Deschamps trübt Real-Star Karim Benzema die Vorfreude Frankreichs auf die Heim-EM. Damit trifft der Stürmer die «Grande Nation» an ihrem wunden Punkt und löst eine Rassismus-Debatte zur Unzeit aus. Zuvor hatte bereits Manchester-United-Legende Eric Cantona dem Nationaltrainer Ausländerfeindlichkeit vorgeworfen.

Wegen der «Sex-Tape-Affaire» wurde Benzema seit Ende 2015 bereits nicht mehr fürs Nationalteam berücksichtigt, was den Erfolg der Franzosen jedoch nicht schmälerte. Von den letzten neun Testspielen – Frankreich musste sich ja als Gastgeber nicht qualifizieren - gewannen «Les Bleus» acht, unter anderem auch gegen Deutschland, Holland und Portugal.

Karim Benzema ist wegen der Sex-Tape-Affaire angeklagt.

Karim Benzema ist wegen der Sex-Tape-Affaire angeklagt.

KEYSTONE/EPA ANSA/TELENEWS

Auch die Franzosen mit ihren beiden Stars Antoine Griezmann (Atletico Madrid) und Paul Pogba (Juventus Turin) zelebrieren mittlerweile attraktiven Offensivfussball. Die Zeiten, in denen sich eine lustlose Truppe bereits nach der Vorrunde verabschiedete (2008 und 2010), scheinen endgültig vorbei. Frankreich ist wieder reif für einen Titel.

Captain Deschamps streckt an der EM 2000 die Trophäe in den Himmel.

Captain Deschamps streckt an der EM 2000 die Trophäe in den Himmel.

keystone

Auch die Form scheint zu stimmen. Zudem sind die Franzosen statistisch gesehen auf heimischem Boden nicht zu schlagen. So gewann die «Equipe tricolore» sowohl die EM 1984 als auch die WM 1998 im eigenen Land den Titel. Im Jahr 2000 triumphierten die Franzosen in einem Herzschlagfinale zum vorerst letzten Mal an einem grossen Turnier.

Golden-Goal-Torschütze David Trezeguet zog bei der Auslosung unter anderem die Schweiz.

Golden-Goal-Torschütze David Trezeguet zog bei der Auslosung unter anderem die Schweiz.

Keystone

David Trezeguets Golden Goal im EM-Final gegen Italien ist auch deshalb bei seinen Landsmännern, die sich nach einem neuerlichen Erfolg sehnen, unvergessen. Der damalige Captain in Holland und Belgien ist der heutige Trainer: Didier Deschamps. Er weiss also, wie man eine EM gewinnt. Am Freitag in einer Woche in Paris gegen Rumänien beginnt seine Mission. Ohne Benzema.

Frankreich trifft in Gruppe A auf Rumänien, die Schweiz und Albanien.

Frankreich trifft in Gruppe A auf Rumänien, die Schweiz und Albanien.

uefa

Aktuelle Nachrichten