Liveticker

FC Aarau verliert nach zwischenzeitlicher Führung gegen GC mit 2:4

Eine Woche nach dem 4:2-Heimsieg über den FC Luzern traf der FCA auf Vizemeister GC. Aarau führte gegen GC zur Halbzeit 2:1, verspielte dann aber den Vorsprung und ging mit 2:4 unter.

Als Izet Hajrovic in der 5. Minute mit einem präzisen Flachschuss seinen dritten Saisontreffer erzielte und GC den Aufsteiger mit Angriffswellen zu überrollen drohte, deutete nichts auf eine temporäre Wende hin.

Ionitas 1:1 (13.) passte nicht zum Spielverlauf. Ein schwerer Fehlgriff des GC-Keepers Bürki hingegen veränderte das Bild komplett. Trotz drei Bällen gegen die Torumrandung und mehrheitlicher Dominanz lagen die Hoppers nach 45 Minuten 1:2 zurück.

Nach der Pause verschafften sich die Zürcher dann aber auch zählbare Vorteile.

Im Zentrum stand dabei erneut Hajorvic. Mit einem perfekten Freistoss erzwang der künftige Nationalspieler Bosniens das 2:2.

In der 74. lenkte Ben Khalifa einen weiteren Standardball zum 3:2 an Mall vorbei, ehe Shkelzen Gashi den Kürlauf der Zürcher mit dem 4:2 krönte - notabene erneut mit einem Freistoss.

Grasshoppers - Aarau 4:2 (1:2)

Letzigrund. - 5270 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 5. Hajrovic (Pavlovic) 1:0. 13. Ionita (Callà) 1:1. 31. Staubli (Lüscher) 1:2. 49. Hajrovic (Freistoss) 2:2. 74. Ben Khalifa (Gashi) 3:2. 85. Gashi (Freistoss) 4:2.

Grasshoppers: Bürki; Lang, Vilotic, Grichting, Pavlovic; Salatic; Hajrovic (87. Feltscher), Abrashi, Toko (71. Ngamukol), Gashi (89. Vonlanthen); Ben Khalifa.

Aarau: Mall; Martignoni, Jäckle, Garat, Jaggy; Burki, Ionita; Lüscher (59. Foschini), Gonzalez, Callà (59. Mouangue); Staubli (71. Senger).

Bemerkungen: Aarau ohne Nganga (verletzt), Hallenius (rekonvaleszent). 3. Schuss von Gashi an die Latte. 9. Ben Khalifa an den Pfosten. 45. Kopfball von Gashi an die Latte. Verwarnungen: 26. Burki, 37. Jäckle, 40. Grichting, 52. Salatic, 64. Ionita, 74. Mouangue, 85. Garat (alle Foul).


So lief das Spiel von Minute zu Minute - unser Live-Ticker. Es tickerte Patrick Haller.

Abpfiff: Der FC Aarau unterliegt dem Grasshopper Club Zürich nach zwischenzeitlicher Führung vor 5'270 Zuschauern am Ende mit 2:4.

90. Minute: Es werden mindestens fünf Minuten nachgespielt. Der Anschlusstreffer müsste nun aber rasch fallen...

89. Minute: Letzter Wechsel bei GC - Vonlanthen für Gashi.

87. Minute: Zweiter Wechsel bei GC - Feltscher für Hajrovic.

85. Minute: TOR für GC - 4:2! Und wieder ist es ein direkt verwandelter Freistoss. Gashi trifft aus rund 20 Metern in die rechte Ecke.

84. Minute: Verwarnung gegen Garat (Foulspiel).

83. Minute: Bis zum Strafraum sieht alles ordentlich aus, aber danach mangelt es an der nötigen Durchschlagskraft und Kreativität.

81. Minute: Die Aarauer versuchen nochmals alles, aber bislang kam es zu keinem gefährlichen Abschluss der Weiler-Elf.

74. Minute: TOR für GC - 3:2! Nach einem weiten Freistoss, der durch Goalie Mall unterlaufen wird, köpft Ben Khalifa ein. Ob der FCA auf diesen Rückschlag nochmals reagieren kann?

74. Minute: Verwarnung gegen Mouangue (Foulspiel).

71. Minute: Letzter Wechsel bei Aarau - Senger für Staubli.

70. Minute: Hajrovic ist immer brandgefährlich. Ein weiterer Abschluss fliegt am entfernten Torpfosten vorbei.

70. Minute: Erster Wechsel bei GC - Anatole für Toko.

68. Minute: Mall zeigt sich aufmerksam gegen Hajrovic, der den Aarauer Keeper aus spitzem Winkel prüft.

65. Minute: Es sind 5'270 Zuschauer im Letzigrund anwesend.

64. Minute: Verwarnung gegen Ionita (Foulspiel).

58. Minute: Doppelwechsel bei Aarau - Mouangue für Callà, Foschini für Lüscher.

55. Minute: Nach einem fairen Tackling an der Seitenlinie bleibt Lüscher verletzt liegen. Da wirds wohl nicht mehr weitergehen...

51. Minute: Verwarnung gegen Salatic (Foulspiel).

49. Minute: TOR für GC - 2:2! Und prompt zirkelt Hajrovic das Leder gefühlvoll zum Ausgleich in die Maschen.

48. Minute: Ausgezeichnete Freistossposition für GC an der Strafraumgrenze...

20.49 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

Halbzeit: Der FC Aarau führt zur Halbzeitpause gegen GC sensationell mit 2:1. Eine spektakuläre Halbzeit mit effizienten Aarauern. Und dem nötigen Quentchen Glück. Dreimal traf GC ans Aluminium.

46. Minute: Nach einer Hereingabe steigt Gashi hoch. Das Spielgerät klatscht an die Querlatte und von dort auf die Torlinie. Kein Treffer.

45. Minute: Es werden mindestens drei Minuten nachgespielt - dank zwei Trinkpausen im Laufe der ersten Halbzeit.

45. Minute: Zürcher Schlussoffensive. Ben Khalifa prüft Mall, aber der

44. Minute: Gashi zieht aus rund 25 Metern ab. Am Winkel vorbei.

40. Minute: Verwarnung gegen Grichting (Foulspiel an Gonzalez).

37. Minute: Verwarnung gegen Jäckle (Foulspiel).

31. Minute: TOOOOOOOOR für Aarau - 1:2! Captain Burki lenkte das Spielgerät mit letztem Einsatz zu Gonzalez, der dann Staubli findet. Letzterer erwischt Goalie Burki mit einem harmlos scheinenden Abschluss in der nahen Torecke.

27. Minute: Nach einem Zürcher Freistoss lenkt Garat das Leder beinahe aufs eigene Tor. Beim nachfolgenden Eckball steigt Lang hoch, aber Goalie Mall kann parieren.

26. Minute: Verwarnung gegen Burki (Foulspiel).

24. Minute: Die Gastgeber schalten wieder einen Gang höher. Eine Hereingabe von Abrashi wird von Ben Khalifa nur um Haaresbreite verpasst.

20. Minute: Nun zeigen sich die Hoppers wieder einmal in der Offensive, aber Hajrovic schiesst nur ins Aussennetz.

16. Minute: Und wieder ein Aarauer Corner, nachdem ein Freistoss von Lüscher von der Mauer geblockt wird. Diesmal ohne Erfolg. Aber wenig später steigt Ionita zum Kopfball hoch und verfehlt das Zürcher Gehäuse nur knapp.

13. Minute: TOOOOOOOR für Aarau - 1:1! Nach einem Eckball von Lüscher und der Kopfballverlängerung von Callà trifft Ionita aus kurzer Distanz zum Ausgleich. Unglaublich, aber an der neugewonnenen FCA-Stärke nach Cornern scheint in der Tat etwas dran zu sein...

12. Minute: Erster Corner für Aarau. Ob es wieder zum Erfolg führt?

9. Minute: Und die Gastgeber legen mit Vehemenz nach. Nach einer Hereingabe von Lang kommt Ben Khalifa zum Abschluss. Das Leder landet am rechten Torpfosten und holpert dann aufreizend langsam der Torlinie entlang - aber nicht ins Tor. Extrem viel Glück für die Aarauer.

8. Minute: Das haben die Aarauer mit Sicherheit anders vorgestellt. In dieser Tropenhitze schon einem frühen Rückstand nachrennen zu müssen, ist wahrlich kein Zuckerschlecken.

5. Minute: TOR für GC - 1:0! Hajrovic aus 20 Metern flach in die rechte Torecke. Das war absehbar - GC macht hier von Beginn weg viel Druck.

3. Minute: Kopfball von Gashi. Mall pariert. Nochmals Gashi - und schliesslich rettet die Querlatte beim Nachschuss. Viel Glück für die Aarauer.

19.45 Uhr: Anpfiff durch Schiedsrichter Stephan Klossner.

19.35 Uhr: Der FC Aarau ist heute Abend natürlich in der Aussenseiterrolle gegen den Cupsieger und Vizemeister. Letztmals gewann der FCA am 28. September 2003 ein Auswärtsspiel gegen die Hoppers (3:2), seither gab es sieben Unentschieden und sechs Niederlagen.

19.30 Uhr: Aus Aarauer Sicht gibt es noch offene Rechnungen - am 13. Mai 2010 waren es die Hoppers, die den Aarauer Abstieg in die Challenge League mit einem 4:1-Erfolg im Brügglifeld besiegelten. Und im Februar 2013 siegte GC mit dem selben Ergebnis im Schweizer Cup.

19.15 Uhr: Beim GC starten: Bürki; M. Lang, Vilotic, Grichting, Pavlovic; Salatic; Hajrovic, Abrashi, Toko, Gashi; Ben Khalifa. - Auf der Ersatzbank: Taini; Anatole, Bauer, Feltscher, Gülen, S. Lang, Vonlanthen. - Nicht dabei: Brahimi und Tarashaj (beide U-21).

19.10 Uhr: So kommt also Kim Jaggy sogleich zum Pflichtspieldebüt im FCA-Trikot. Er wird wohl als Aussenverteidiger auflaufen, während Gonzalez ins Mittelfeld vorrückt. Aus der Startelf weichen musste Teichmann, welcher sich heute nicht einmal auf der Ersatzbank wiederfindet.

19.05 Uhr: Beim FC Aarau beginnen: Mall; Martignoni, Jäckle, Garat, Jaggy; Burki, Ionita; Lüscher, Gonzalez, Callà; Staubli. - Auf der Ersatzbank: König; Foschini, Marazzi, Mouangue, Romano, Schultz, Senger. - Nicht dabei: Hallenius, Nganga (beide verletzt) und Teichmann (nicht im Aufgebot).

18.55 Uhr: Beide Mannschaften dürfen mit dem Saisonstart zufrieden sein. Die Aarauer überzeugten nach der 1:3-Auftaktpleite in Basel mit einem Derbysieg gegen den FC Luzern (4:2), als Jäckle, Staubli, Callà und Ionita innert 23 Minuten viermal jubeln konnten. Und GC sicherte sich in schwierigen Partien gegen St. Gallen (2:0) und Basel (1:1) immerhin vier Punkte.

18.45 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Stadion Letzigrund. In einer Stunde wird das Super-League-Spiel zwischen dem Grasshopper Club Zürich und dem FC Aarau angepfiffen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1