Aaron Lennon
Englischer Fussballspieler in psychiatrische Klinik eingewiesen

Der englische Fussballspieler Aaron Lennon (30) wurde am Sonntag von der Polizei auf einer stark befahrenen Strasse aufgegriffen. Der Everton-Profi war alleine unterwegs. Lennon wurde nach einem 20-minütigen Gespräch mit der Polizei eine Klinik eingewiesen.

Merken
Drucken
Teilen
Der englische Fussballspieler Aaron Lennon wurde von der Polizei in eine Klinik eingewiesen.

Der englische Fussballspieler Aaron Lennon wurde von der Polizei in eine Klinik eingewiesen.

Keystone

Everton-Fussballer Aaron Lennon (30), der unter anderem auch 21 Mal für die englische Nationalmannschaft auflief, wurde am Sonntag von der Polizei auf einer stark befahrenen Strasse aufgegriffen, wie die britische Zeitung «The Sun» berichtet. Sie sei «besorgt um sein Wohlergehen» gewesen. Aus diesem Grund brachten sie Lennon nach einem 20-minütigen Gespräch in eine psychiatrische Klinik.

«Section 136 of the Mental Health Act»

Lennon wurde von Polizisten auf einer Strasse aufgegriffen. Diese dürfen laut dem «Section 136 of the Mental Health Act» Personen, die sie für gefährdet halten, an einen sicheren Ort bringen.

Lennon spielt seit 2015 für den englischen Premier-League-Verein Everton. Zuvor war er für zehn Jahre bei den Tottenham Hotspurs unter Vertrag gestanden. Der Flügelspieler stand beim 0:0 gegen Middlesbrough am 11. Februar das letzte Mal auf dem Platz.

In den sozialen Medien, vor allem auf Twitter, wünschen viele Fans dem Flügelspieler eine schnelle Genesung. Der offizielle Twitter-Account von Everton bedankte sich bei allen Fans, die in Gedanken bei Lennon sind.