FC Basel
Embolo ist mehr wert als die Hälfte aller Super-League-Clubs

Breel Embolo konnte seinen Marktwert erneut steigern. Nun ist er mehr wert als die Hälfte aller Super-League-Clubs, aber auch als ein Star des FC Bayern München.

Céline Feller
Drucken
Teilen
Embolo kommt aus dem Jubeln nicht heraus.

Embolo kommt aus dem Jubeln nicht heraus.

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Dass Breel Embolo wertvoll ist, muss niemandem mehr erklärt werden. Vor allem für die Fans des FC Basel ist sein Wert wohl kaum zu beziffern.

Dennoch stellt die Deutsche Fussballwebsite transfermarkt.de immer wieder Versuche an, die Werte der einzelnen Spieler zu berechnen. Am Donnerstag wurden nun die Marktwerte in der Super League einem Update unterzogen. Der grösste Gewinner? Natürlich Breel Embolo.

Besser als Bayern-Supertalent

Wurde sein Marktwert zuletzt noch auf 16 Millionen geschätzt, wurde er nun auf 20 Millionen Euro aufgewertet. Damit ist der im Februar 19 Jahre alt gewordene Embolo der mit Abstand wertvollste Teenager im Fussball und lässt sogar Bayern Münchens Kingsley Coman hinter sich.

Aber nicht nur das. Embolo macht mit seinen 20 Millionen fast einen Drittel des gesamten Marktwertes des aktuellen FCB-Kaders aus, der sich auf 63,4 Millionen Euro beläuft.

Noch deutlicher wird Embolos Marktwert, wenn man ihn mit jenen der anderen Super-League-Clubs vergleicht. Sechs der zehn Vereine haben einen Kader, der weniger wert ist als Embolo alleine (FC Vaduz, FC Thun, FC Lugano, FC Luzern, FC St. Gallen, FC Zürich). Der FC Zürich kommt mit einem Wert von 19,4 Millionen für den Gesamtkader noch am ehesten an Embolo heran.

Der verletzte Gewinner

Neben Embolo zählen GCs Shani Tarashaj (+1,5 Millionen auf 4 Millionen Euro), YBs Florent Hadergjonaj (+1 Million auf 3 Millionen) und Sions Edimilson Fernandes (+1,5 Millionen auf 4,5 Millionen) zu den grossen Gewinnern.

FCB-intern konnten neben Embolo noch weitere Spieler zulegen: Taulant Xhaka beispielsweise steigerte seinen Wert um 1 Million auf 4 Millionen Euro, Andraz Sporar um 1,5 Millionen auf 2,5 Millionen (und das fast ohne Einsatz) oder Michael Lang um 750'000 Euro auf 4,25 Millionen.

Aktuelle Nachrichten