Mit dem Weltmeister als Gegner habe die Schweiz die perfekte Ausrede bereit, den EM-Viertelfinal schon wieder verpasst zu haben, sagt Patrik Müller. Für François Schmid-Bechtel beginnt die EM jetzt von neuem - er analysiert auch die Chancen eines anderen Aussenseiters: Von Österreich gegen Italien.
">

EM-Talk #8
«Frankreich ist auf JEDER Position stärker als die Nati, ausser vielleicht beim Goalie» – «Trotzdem ist eine Sensation möglich!»

Mit dem Weltmeister als Gegner habe die Schweiz die perfekte Ausrede bereit, den EM-Viertelfinal schon wieder verpasst zu haben, sagt Patrik Müller. Für François Schmid-Bechtel beginnt die EM jetzt von neuem – er analysiert auch die Chancen eines anderen Aussenseiters: Von Österreich gegen Italien.

Patrik Müller, François Schmid-Bechtel
Merken
Drucken
Teilen

Morgen geht's los mit der Achtelfinalphase. Mit Italien hat die Schweiz schmerzhafte Erfahrungen gemacht, erleben die Österreicher am Samstag (21 Uhr) ein ähnliches Waterloo? Sportchef François Schmid-Bechtel ist sich da gar nicht sicher. Aus der Gruppenphase Rückschlüsse auf die Achtelfinals zu ziehen, habe sich schon oft als Irrtum erwiesen.

Frankreich wiederum hat bislang die Brillanz vermissen lassen, die viele erwartet hatten. Trotzdem sind die «Bleus» gegen die Schweiz haushoher Favorit (Montag, 21 Uhr). Im Talk reden Schmid-Bechtel und Müller darüber, was passieren muss, damit Fussball-Wunder real werden.

Im nächsten EM-Talk am Montag: Die Bilanz der ersten Achtelfinals und der Formstand der Nati vor dem Frankreich-Knüller.