Diaz war massgeblich am achten Saisonsieg Montreals beteiligt. Der Schweizer Verteidiger gab zum 1:0 die schöne Vorlage, und beim 2:0 scheiterte er mit seinem Schuss, ehe René Bourque das 2:0 im Nachsetzen besorgte. Der ehemalige Crack des EV Zug verliess das Eis dank dem sechsten Skorerpunkt der Saison mit einer hervorragenden Plus-2-Bilanz.

Luca Sbisa reichte es indes erneut nicht zu seinem ersten Pflichtspiel. Der Verteidiger, wegen einer Knöchelverletzung immer noch rekonvaleszent, verpasste mit Anaheim auch das Spiel bei Mark Streit und den Philadelphia Flyers. Immerhin gewannen die Ducks dank Goalie Jonas Hiller, dem zweiten Schweizer der Franchise, mit 3:2. Der zuletzt eher formschwache Appenzeller kam zum achten Saisoneinsatz und entschärfte 26 Schüsse.

Zum zweiten Saisonsieg in Folge kam New Jersey. Wenngleich Damien Brunner beim 2:1-Heimerfolg gegen Tampa keinen Punkt beisteuerte, scheinen die Devils langsam in Fahrt zu kommen, nachdem sie zuvor in zehn Spielen das Eis neunmal als Verlierer verlassen mussten.

(Quelle: nhl.com)

NHL