NLA

Zug schlägt den HCD, ZSC Lions besiegen Tabellennachbar Langnau

HCD-Guggisberg gegen Zugs Andy Wozniewski

HCD-Guggisberg gegen Zugs Andy Wozniewski

In den zwei Nachtragspielen der NLA kamen der EV Zug (3.) mit 4:3 nach Verlängerung gegen den HC Davos (2.) und die ZSC Lions (7.) mit 3:2 gegen Langnau (6.) zu knappen Heimsiegen.

Im rassigen Verfolgerduell in der ausverkauften Herti-Halle kosteten 84 Strafminuten den HC Davos den achten Sieg in Folge. Davos führte zwar 1:0, 2:1 und 3:2, Zug nützte jedoch drei seiner sechs Powerplaychancen und setzte sich durch das Sieggoal von Josh Holden in der 65. Minute mit 4:3 nach Verlängerung durch.

Die ZSC Lions vergrösserten den Abstand zum neuntplatzierten Lugano auf zwölf Punkte und liegen vor der nächsten Direktbegegnung gegen Langnau (am Freitag) bloss noch einen Zähler hinter den Emmentalern. Unter Trainer Bengt-Ake Gustafsson gewannen die Lions fünf ihrer bisherigen sieben Spiele.

Resultate: Zug - Davos 4:3 (1:1, 1:2, 1:0, 1:0) n.V. ZSC Lions - SCL Tigers 3:2 (1:1, 1:0, 1:1).

Rangliste: 1. Kloten 24/54. 2. Davos 24/51. 3. Zug 23/46. 4. SC Bern 24/43. 5. Fribourg 23/40. 6. Langnau 24/37. 7. ZSC Lions 23/36. 8. Servette24/31. 9. Lugano 23/24. 10. Biel 23/23. 11. Rapperswil-Jona 24/22. 12. Ambri 23/16.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1