National League

Zug bezwingt Lugano dank Genoni

Der Zuger Goalie Leonardo Genoni rettet spektuklär gegen Mikkel Bödker

Der Zuger Goalie Leonardo Genoni rettet spektuklär gegen Mikkel Bödker

Der EV Zug gewinnt auch die zweite Meisterschaftspartie in dieser Saison 3:2. Matchwinner in Lugano ist Goalie Leonardo Genoni.

Es wäre eine Premiere in der National League gewesen, wenn Lugano auch das dritte Saisonspiel zu null gewonnen hätte. Die Hoffnung zerschlug sich allerdings schon früh, ging doch Zug bereits nach 156 Sekunden durch eine Powerplay-Tor von Gregory Hofmann in Führung.

Zwar gelang Luca Fazzini nur 20 Sekunden nach dem 0:1 der Ausgleich, Dario Simion brachte die Gäste in der 16. Minute mit einem weiteren Überzahltreffer aber erneut in Front. In der Folge entwickelten die Bianconeri viel Druck, Genoni präsentierte sich allerdings in Topform. In der 25. Minute beispielsweise verschob er sich blitzschnell und rettete gegen Mikkel Bödker. Dann kam auch noch Glück dazu, als Luganos Verteidiger Alessandro Chiesa am Pfosten scheiterte (42.).

All dies rächte sich für die Südtessiner, die nach einem Ablenker von Calvin Thürkauf (47.) 1:3 in Rückstand gerieten. Mehr als das 2:3 durch den neuen schwedischen Verteidiger Tim Heed, der im Powerplay erfolgreich war, brachte Lugano danach nicht mehr zu Stande. Die Überlegenheit der Gastgeber unterstreicht das Schussverhältnis von 45:27.

Telegramm:

Lugano - Zug 2:3 (1:2, 0:0, 1:1)

3437 Zuschauer. - SR Wiegand/Nikolic (AUT), Schlegel/Cattaneo. - Tore: 3. (2:36) Hofmann (Kovar/Powerplaytor) 0:1. 3. (2:56) Fazzini (Arcobello) 1:1. 16. Simion (Alatalo/Powerplaytor) 1:2. 47. Thürkauf (Cadonau, McLeod) 1:3. 52. Heed (Arcobello, Bodker/Powerplaytor) 2:3. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lugano, 3mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Carr; Cadonau.

Lugano: Schlegel; Heed, Riva; Loeffel, Chiesa; Nodari, Wolf; Romanenghi, Antonietti; Bödker, Arcobello, Fazzini; Carr, Kurashev, Bertaggia; Bürgler, Herburger, Suri; Traber, Morini, Lammer.

Zug: Genoni; Cadonau, Alatalo; Diaz, Gross; Schlumpf, Stadler; Zgraggen; Simion, Kovar, Hofmann; Martschini, Senteler, Klingberg; Thürkauf, McLeod, Bachofner; Leuenberger, Albrecht, Zehnder.

Bemerkungen: Lugano ohne Lajunen, Sannitz, Wellinger (alle verletzt) und Walker (krank), Zug ohne Geisser und Thorell (beide verletzt). Lugano ab 58:39 ohne Torhüter.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1