Rappi-ZSC 4:5 n.P.

Zürcher Comeback und Flüelers Paraden

Rappis Niki Siren trifft zum 1:1 gegen die Lions

Rappis Niki Siren trifft zum 1:1 gegen die Lions

Der ZSC gelangt in Rapperswil nach 65 Minuten zum ersten Erfolg nach zuletzt drei Pleiten in Folge (5:4). Lukas Flüeler parierte drei Penaltys.

Als der Zürcher Keeper mit seinem Fehler Grauwilers 2:1 verschuldet hatte und Michel Riesen fünf Minuten später die massgerechte Vorlage von Liga-Topskorer Roest zum 3:1 einschob, wähnte sich Rapperswil-Jona zu früh auf dem richtigen Kurs. Das Heimteam drosselte den Aufwand und leistete sich zur Unzeit einen Doppel-Ausschluss: Der kanadische Offensiv-Verteidiger Cory Murphy leitete mit einem Slapshot das ZSC-Comeback ein.

Kurz vor der zweiten Pause erzwang Andres Ambühl nach einem Bullygewinn mit einer Solo-Einlage den Ausgleich, ehe Krutow nach dem dritten Assist des NHL-Sauriers Owen Nolan dem ZSC zum zweiten Vorteil verhalf. In doppelter Unterzahl entglitt den instabilen Gästen der Vorsprung zwar erneut, dank Keeper Flüeler (drei Paraden) überstanden sie aber wenigstens das Shootout schadlos.

Rapperswil-Jona - ZSC Lions Rapperswil-Jona - ZSC Lions 4:5 (1:1, 2:2, 1:1, 0:0) n.P.

Diners-Club-Arena. - 4121 Zuschauer. - SR Mandioni/Stricker, Huggenberger/Wüst. - Tore: 6. Ziegler (Schommer, Murphy) 0:1. 12. Sirén (Nordgren, Roest/Ausschluss Pittis) 1:1. 23. Grauwiler (Blatter, Thibaudeau) 2:1. 28. Riesen (Roest, Nordgren) 3:1. 32. Murphy (Krutow, Nolan/Ausschlüsse Neff, Burkhalter) 3:2. 38. Ambühl 3:3. 41. Krutow (Nolan, Ambühl) 3:4. 48. Suri (Geyer/Ausschluss Ziegler und Strafe gegen Schelling angezeigt) 4:4. - Penaltyschiessen: Nolan 0:1, Riesen scheitert; Ambühl scheitert, Nordgren scheitert; Pittis 0:2, Roest verschiesst; Murphy scheitert, Suri scheitert. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona, 6mal 2 plus 10 Minuten (Pittis) gegen den ZSC. - PostFinance-Topskorer: Roest; Pittis.

Rapperswil-Jona: Manzato; Pöck, Sven Berger; Blatter, Geyer; Furrer, Gmür; Maurer; Bucher; Nordgren, Roest, Riesen; Truttmann, Sirén, Nils Berger; Suri, Burkhalter, Rizzello; Thibaudeau, Grauwiler, Neff.

ZSC Lions: Flüeler; Seger, Schelling; Murphy, Müller; Westcott, Geering; Schommer, Ziegler, Bühler; Nolan, Ambühl, Krutow; Ryser, Ulmann, Paterlini; Bastl, Pittis, Wichser.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Reid, Friedli, Gailland, Neukom, Parati (alle verletzt), ZSC ohne Bärtschi, Monnet, Stoffel (alle verletzt), Down (überzählig), Schnyder (geschont), Sulander (GCK Lions).

Meistgesehen

Artboard 1