Der bald 39-Jährige tritt die Nachfolge von Alex Stein an. Zudem er als technischer Koordinator in der Nachwuchsbewegung Lausanne 4 Clubs eine wichtige Rolle ein.

Zenhäusern ist bei den Waadtländern kein Unbekannter, war er dort doch während insgesamt sechs Saisons (1994 bis 1996 und 2001 bis 2005) als Spieler tätig. Lausanne blickt auf eine enttäuschende Saison zurück; es scheiterte im Playoff-Final mit 0:4 Siegen an Visp.