Rappi-Ambri 5:3

Zehnte Niederlage in Serie für Ambri

Rappis Andreas Camenzind (r.) prügelt sich mit Ambris Marc Schulthess.

Rappis Andreas Camenzind (r.) prügelt sich mit Ambris Marc Schulthess.

Die Rapperswil-Jona Lakers feiern im Heimspiel gegen Ambri-Piotta einen weiteren Sieg dank Effizienz. Die St. Galler nützen ihre Torchancen resolut zu einem 5:3.

Die Leventiner verloren seit dem 5:2-Heimsieg über den EV Zug beim Saisonstart schon zum zehnten Mal hintereinander. Immerhin schnupperte der HC Ambri-Piotta in Jona lange an einer Überraschung.

Der 21-jährige Marco Pedretti glich im zweiten Abschnitt mit zwei Powerplay-Toren innerhalb von 146 Sekunden für Ambri zum 2:2 aus. Danach scheiterte Richard Park solo an Rapperswils Goalie David Aebischer (35.). Die Vorentscheidung fiel wenig später aber auf der anderen Seite: Loic Burkhalter fünf Sekunden vor der zweiten Pause und Robbie Earl 163 Sekunden nach der zweiten Pause brachten die Lakers wieder 4:2 in Führung.

Zum Mann des Abends krönte sich für den SCRJ der Kanadier Robbie Earl, der an den ersten vier Toren beteiligt war (2 Tore, 2 Assists). Die endgültige Siegsicherung gelang Jason Spezza 66 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor zum 5:3.

Rapperswil-Jona - Ambri-Piotta 5:3 (2:0, 1:2, 2:1)

DC. - 4289 Zuschauer. - SR Levonen/Rochette (Fi/Sz), Bürgi/Kehrli. - Tore: 12. Earl (Thibaudeau) 1:0. 18. Jörg (Burkhalter, Earl/Ausschlüsse Raffainer, Reichert) 2:0. 31. Pedretti (Kutlak, Botta/Ausschluss Grauwiler) 2:1. 33. Pedretti (Botta, Kutlak/Ausschluss Hürlimann) 2:2. 40. (39:55) Burkhalter (Jörg, Earl) 3:2. 43. Earl 4:2. 52. Williams (Elias Bianchi, Park) 4:3. 59. (58:54) Spezza 5:3 (ins leere Tor). - Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona, 7mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFianance-Topskorer: Riesen; Noreau.

Rapperswil-Jona: Aebischer; Welti, Camenzind; Gmür, Sven Berger; Winkler, Geyer; Geiger, Neukom; Kolnik, Duri Camichel, Earl; Jörg, Spezza, Burkhalter; Riesen, Grauwiler, Sejna; Thibaudeau, Hürlimann, Rizzello.

Ambri-Piotta: Croce; Noreau, Trunz; Julien Bonnet, Kutlak; Casserini, Schulthess; Dotti, Sidler; Botta, Park, Williams; Pedretti, Mieville, Reichert; Raffainer, Schlagenhauf, Elias Bianchi; Duca, Tim Weber, Lachmatow.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Adrian Wichser und Derrick Walser, Ambri-Piotta ohne Schaefer, Höhener, Pestoni, Kobach, Grassi (alle verletzt) und Pacioretty (krank). - Timeout Ambri-Piotta (53.).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1