Lugano-Genf 1:5

Weiteres Heimdebakel für Lugano

Richard Park (r.) im Zweikampf mit Servettes Kevin Romy

Richard Park (r.) im Zweikampf mit Servettes Kevin Romy

Für den HC Lugano war der Auswärtssieg vom Sonntag in Zug offensichtlich nur ein kurzes Zwischenhoch. Gegen Servette verloren die Tessiner 1:5.

Damit ging der HC Lugano zum siebten Mal in den letzten acht Partien als Verlierer vom Eis. Servette hingegen kam mit einer soliden Leistung zum zweiten Sieg im neuen Jahr und zum vierten Sieg im vierten Duell mit Lugano in dieser Saison.

Spengler-Cup-Halbfinalist Servette hatte das Geschehen mit Ausnahme von einer Periode von wenigen Minuten im mittleren Drittel stets im Griff. Weil Daniel Vukovic respektive Hnat Domenichelli mit einem unhaltbar ins eigene Tor abgelenkten Schuss (8.) und der formstarke Dan Fritsche im Powerplay (21.) davor bereits für die Genfer getroffen hatten, fiel das kurzzeitige Entgleiten der Spielkontrolle nicht sonderlich ins Gewicht. Spätestens nach dem Timeout von Servettes Trainer Chris McSorley fiel Lugano wieder ins alte Fahrwasser zurück - und kassierte als Folge davon das 0:3. Richard Park schloss noch vor Spielhälfte einen Puckverlust von Stefan Ulmer mit seinem 13. Saisontreffer ab. Goalie Tobias Stephan verpasste den zweiten Shutout der Saison knapp, mit dem 25. Schuss auf sein Tor (57.) musste er sich von Lorenz Kienzle doch noch bezwingen lassen.

Lugano - Genève-Servette 1:5 (0:1, 0:2, 1:2).

Resega. - 3052 Zuschauer. - SR Reiber, Abegglen/Kaderli. - Tore: 9. Vukovic (Ausschluss Pivron!) 0:1. 21. Fritsche (Goran Bezina, Toms/Ausschluss Nodari) 0:2. 29. Park (Fritsche, Toms) 0:3. 49. Pothier (Stephan) 0:4. 52. Mercier (Pothier/Ausschlüsse Nummelin; Cadieux) 0:5. 57. Kienzle (Sannitz, Conne) 1:5. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Lugano, 4mal 2 plus 10 Minuten (Pivron) gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Domenichelli; Park.

Lugano: Caron; Kamber, Nummelin; Ulmer, Hirschi; Nodari, Julien Vauclair; Kienzle; Jörg, Romy, Sannitz; Bourque, Genoway, Domenichelli; Murray, Conne, Tristan Vauclair; Kostovic, Grassi, Reuille.

Genève-Servette: Stephan; Vukovic, Goran Bezina; Pothier, Mercier; Gobbi, Höhener; Déruns, Savary, Salmelainen; Toms, Park, Fritsche; Randegger, Trachsler, Walsky; Pivron, Conz, Cadieux.

Bemerkungen: Lugano ohne Bertaggia (verletzt), Hennessy und Popovic (beide überzählige Ausländer), Genève-Servette ohne Rivera, Rubin (beide verletzt) und Breitbach (krank). - 3. Pfostenschuss Sannitz. - 26. Timeout Genève-Servette.

Meistgesehen

Artboard 1