Nach zehn Siegen vor eigenem Publikum in Folge erwischte es die formstarken Capitals. Das spielentscheidende Tor zum 2:1 erzielte Carolinas Schwede Victor Rask Mitte des letzten Drittels bei einer angezeigten Strafe.

Den Hurricanes gelang der Coup in Washington an einem historisch wichtigen Tag für die Franchise. Nur Stunden davor war bekannt geworden, dass der aus Dallas stammende Milliardär Tom Dundon (46) Mehrheitsaktionär der Organisation wird. Gemäss Schätzungen sollen die Hurricanes, die 2006 den Stanley Cup gewonnen hatten, rund 550 Millionen Dollar wert sein. Allerdings hat sich der Klub seit 2009 und damit so lange wie kein anderes NHL-Team nicht mehr für die Playoffs qualifiziert.

Bei den Columbus Blue Jackets muss sich Dean Kukan weiterhin auf den ersten NHL-Einsatz seit April 2016 gedulden. Der Schweizer Verteidiger war bei der 1:3-Auswärtsniederlage gegen die Buffalo Sabres überzählig.