Die beiden russischen Stars Alexander Owetschkin und Jewgeni Kusnezow legten mit ihren Toren im Mitteldrittel den Grundstein zum ersten Heimsieg der Capitals in einem Stanley-Cup-Final. Das Expansionsteam aus Las Vegas hingegen verlor erstmals in den Playoffs zwei Spiele in Serie.

NHL-Playoffs 2017/18: Alexander Owetschkin bringt die Capitals mit 1:0 in Front

Owetschkin verwertete in der 22. Minute einen Abpraller zu seinem 14. Playoff-Tor, nachdem Kusnezow mit seinem Versuch noch gescheitert war. In der 33. Minute machte es der 26-Jährige aus Tscheljabinsk besser und schloss einen Konter zum 2:0 ab. In Spiel 2 war Kusnezow nach einem harten Check mit Schmerzen im linken Arm ausgeschieden.

NHL-Playoffs 2017/18: Evgeni Kusnezow trifft zum 2:0 für Washington

Die Gäste aus Las Vegas schafften zu Beginn des Schlussdrittels nach einem Fehler von Washingtons Keeper Braden Holtby durch den Tschechen Tomas Nosek zwar noch einmal den Anschlusstreffer (44.), Devante Smith-Pelly entschied die Partie sechs Minuten vor Schluss mit dem 3:1 aber endgültig zugunsten von Washington, das nur noch zwei Siege vom ersten Stanley-Cup-Triumph der Geschichte entfernt ist.

NHL-Playoffs 2017/18: Tomas Nosek profitiert von Braden Holtbys kapitalem Fehler und verkürzt für die Golden Knights

Luca Sbisa stand gut 16 Minuten auf dem Eis und erhielt von den sechs Verteidigern der Gäste am wenigsten Einsatzzeit. Der Zuger stand bei keinem Gegentreffer auf dem Eis.

NHL-Playoffs 2017/18: Devante Smith-Pelly trifft zum 3:1-Endstand für die Caps

Das vierte Spiel der Serie findet in der Nacht auf Dienstag erneut in Washington statt.